• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Bürgerverein: Brunnenfest undenkbar ohne Blütenkorso

09.06.2011

GRAFSCHAFT Drei Monate vor dem 51. Grafschafter Brunnenfest vom 9. bis 11. September laufen im Verein der Grafschafter die Vorbereitungen für das Fest schon wieder auf Hochtouren. Ein erstes Anzeichen für das nahende Fest ist die Wahl des neuen Brunnenmeisters in der Mitgliederversammlung, zu der sich der Verein der Grafschafter jetzt im Parkhaus Moorwarfen traf. Nominiert wurde Gerd Kröger.

Kröger tritt die Nachfolge des 50. Jubiläumsbrunnenmeisters Frerich Eilts am Eröffnungsabend des Brunnenfests an. Dann wird Kröger auch verkünden, wer seine Brunnenkönigin werden soll.

Die Organisation und den Aufbau des Brunnenfests wird Diedrich Emken koordinieren, der jetzt die Aufgabe von Ehrenbrunnenmeister Paul Schmidt übernahm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Große Sorgen bereitet dem Vereins der fehlende Nachwuchs bei den Korsowagenbauern. Während die Situation bei der jüngsten Gruppe noch entspannt ist, zeichnet sich bei den „Püttnabers“ und der „Ponygruppe“ eine Entwicklung ab, die die Korsowagengestaltung in Zukunft stark gefährde, erläuterte Paul Schmidt. Vorsitzender Thomas Beck rief daraufhin die Versammlung mit Nachdruck dazu auf, in der Nachbarschaft Werbung für die Korsowagengruppen zu machen. Auch der Vorstand will sich des Themas annehmen.

Als neuen Programmpunkt für sein Brunnenfest plant der Verein die Ausrichtung der 1. Grafschafter Meisterschaften im Tauziehen. Als erste Mannschaften haben sich bereits die „Dettmar-Coldewey-Bulls“ und die „Oestringer Ochsen“ formiert. Neben Straßenmannschaften dürfen auch sonstige Gruppen teilnehmen, die eine Mannschaft von fünf bis sieben Teilnehmern stellen.

Großes Thema im Verein der Grafschafter ist der strukturelle Umbau der Vereinsführung. Vorsitzender Thomas Beck und der 2. Vorsitzende Klaus Wollny wollen auf der nächsten Jahreshauptversammlung ihre Ämter aufgeben. Die mögliche neue Führungsstruktur, die einen verkleinerten Gesamtvorstand mit einem speziellen Aufgabenprofil vorsieht, soll durch einen Geschäftsführer für die administrative Verwaltung ergänzt werden, der auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung entlohnt wird.

Noch unklar ist, ob dieses Modell durch eine dann deutliche Erhöhung der Mitgliedsbeiträge finanziert werden kann. Auch wenn noch viele Fragen zu klären sind: Der Idee des Vorstandsumbaus standen die Vereinsmitglieder grundsätzlich positiv gegenüber. Der Verein will spätestens bis zur Jahreshauptversammlung im nächsten Februar ein neues Vorstandsteam zusammenstellen, um einen raschen Übergang zu ermöglichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.