• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

In 4 Wochen muss alles fertig sein

17.07.2019

Büppel In den Klassenzimmern schaut man auf die nackten Betondecken, überall hängen Kabel herunter, viele Leitungen sind offen: Nach den Abbrucharbeiten in der Grundschule Büppel herrscht im gesamten Gebäude das scheinbare Chaos. Bei genauerem Hinsehen stellt sich aber heraus: Alles läuft geordnet ab. „Wir liegen voll im Zeitplan“, sagt Andreas Holz vom Vareler Bauamt.

Dennoch: Im Moment sieht es noch so gar nicht danach aus, als ob hier zum Schulstart in vier Wochen wieder Kinder lernen. Die Sanierung, die praktisch mit Ferienbeginn startete, ist grundlegend. 665 000 Euro investiert die Stadt, um die Grundschule technisch auf den modernsten Stand zu bringen.

Nach Angaben von Antje Schönborn von der Stadtverwaltung werden die 50 Jahre alten Fenster im so genannten 68er-Bau erneuert, zudem die Fassade der Pausenhalle. „Mittels eines speziellen Verfahrens wird diese von innen gedämmt“, sagt Architekt Bernhard Remmers.

Die alten Heizungsrohre und Heizkörper werden saniert, die Mess- und Regeltechnik der Heizung erweitert und die elektrische Alarmierungsanlage modernisiert. Zudem werden fast alle der neun Klassenräume mit einer energiesparenden LED-Beleuchtung ausgestattet und vom Boden bis zur Decke saniert. „Dabei wird der Schallschutz verbessert und alles energetisch saniert“, sagt Bernhard Remmers.

Die Mensa bekommt eine Terrasse und ein „grünes Klassenzimmer“ wird neben der Aula hergerichtet. „Für Ausgaben der LED-Beleuchtung sowie der Mess- und Regeltechnik wurde beim Bund ein Antrag für eine Bezuschussung von 40 Prozent der förderfähigen Ausgaben erfolgreich gestellt“, erläuterte Antje Schönborn.

Es wird in dem Gebäude jedoch nicht alles erneuert. So bleiben die bunten Fliesen an den Wänden der Flure sowie die gefliesten Böden erhalten. „Sie machen den Charme dieses Gebäudes aus“, sagt Andreas Holz. Zudem bleiben die großen Fenster der Klassenräume, die den Blick in die Flure freigeben, erhalten. Eine neue Brandmeldeanlage sorgt dafür, dass das Gebäude alle Vorgaben des Brandschutzes erfüllt.

Insgesamt wurden 13 Gewerke ausgeschrieben, die von zwölf Firmen ausgeführt werden. Die Möbel wurden in der Sporthalle der Schule zwischengelagert. Und diese soll nach Angaben der Stadtverwaltung ebenfalls grundlegend saniert werden. Die Kosten: 530 000 Euro. Dafür wurde ein Förderantrag gestellt.


So siehr es derzeit in der Schule aus: Ein Film-Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.