• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Er setzt sich für Büppel ein

07.01.2019

Büppel „Er tut unheimlich viel für Büppel“, sagt Werner Lorek und weiß gar nicht, wo er anfangen soll, um die guten Taten von Klaus Leiter für sein Heimatdorf aufzuzählen. Bei allem, was er tue, habe er den Erhalt der dörflichen Gemeinschaft im Blick, sagt Werner Lorek und schlägt deshalb Klaus Leiter für die Aktion „Mensch des Jahres“ von NWZ und OLB vor.

Erst in diesem Jahr hat der Büppeler mit einem Mammutprojekt dafür gesorgt, dass die Büppeler, vornehmlich die Kinder auf dem Schulweg, nicht mehr durch Schlaglöcher fahren müssen: Klaus Leiter hat das 550 Meter lange Teilstück bis zur Straße Am Tannenkamp asphaltieren lassen. Einen großen Teil der 80 000 Euro teuren Sanierung hat Klaus Leiter, der am Flachsweg den Eekenhof betreibt, selbst bezahlt.

Zudem stelle Klaus Leiter seine Scheune für das Sommerfest der Dorfgemeinschaft zur Verfügung, und lange Jahre habe die Dorfgemeinschaft auf seinem Land das Osterfeuer abgebrannt, listet Werner Lorek die Verdienste auf. Auch habe er durch den Verzicht auf Ausweisung seiner Flächen als Bauland in großem Maße dazu beigetragen, dass Büppel weiterhin Landwirtschaft behält.

Besonders lobenswert findet Werner Lorek auch den Einsatz Klaus Leiters für Ökologie und Nachhaltigkeit. So hat der Landwirt schon früh die Idee einer Bürgerphotovoltaikanlage umgesetzt. 45 Bürger sind heute daran beteiligt. Beispielhaft findet Werner Lorek auch den ökologischen Anspruch in Klaus Leiters Hofladen, wo es beispielsweise schon seit zehn Jahren keine Plastiktüten mehr gibt und die Kunden ihre Behälter mitbringen.

Zudem hat Klaus Leiter den Freundeskreis der Grundschule Büppel mitgegründet und bietet einem jungen Flüchtling aus dem Iran einen Ausbildungsplatz.

Für Klaus Leiter ist das alles „einfach normal“. Sein Motto lautet „global denken, lokal handeln“. „Ich bin nicht nur auf meinen eigenen Vorteil bedacht, sondern muss auch darauf bedacht sein, wie sich mein Handeln langfristig auswirkt“, sagt der Landwirt.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.