• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Bürgerinitiative gegen Windpark zitiert Gutachten

16.02.2016

Astederfeld /Bredehorn Die Mitglieder der Bürgerinitiative „Bürger gegen Windpark Herrenmoor“ fühlen sich nun von einem Gutachten in ihren Bedenken bestätigt. Die Bürgerinitiative bezieht sich dabei auf die vorläufigen Ergebnisse einer Studie zum Windpark Anzetel-Wehlens. „Eine Lärmstudie, die Psychologen der Universität Halle zusammen mit dem Deutschen Windenergie-Institut (DEWI) in Wilhelmshaven durchgeführt haben, kommt zu dem Ergebnis, dass die gesundheitlichen Beschwerden, die einige Anwohner des Windparks erleiden, objektiv nachvollziehbar sind“, teilt die Bürgerinitiative mit. „Es gibt Hinweise auf tieffrequenten Schall, dieser besteht aus Schwingungen von etwa 20 bis 200 Hertz, die bei den Anwohnern durch Rauschen, Wummern oder Brummen wahrgenommen werden.“

Für dieses Gutachten seien Anwohner von Windparks befragt worden. „Viele von ihnen klagen über psychische Symptome und zeigen starke Stresseffekte, die sich vor allem in schlechter Schlafqualität äußern“, teilt die Bürgerinitiative mit. „Und dabei geht es um Leute, die sogar 700 Meter entfernt von einer Windenergieanlage leben“, sagt dazu Udo Cremer, Vorsitzender des Vereins „Weitblick Sandelermöns“.

Bei den geplanten vier Windenergieanlagen im Herrenmoor sollten Abstände von 400 Metern zwischen Windenergieanlagen und Wohnbebauung angesetzt werden, erklärt Frank Essig von der Bürgerinitiative „Bürger gegen Windpark Herrenmoor“.

In diesem Zusammenhang weist die Bürgerinitiative “ auf eine Veranstaltung der CDU im Landkreis Leer hin: am Freitag, 26. Februar, beginnt der Info-Abend um 19 Uhr im „Theater an der Blinke“ in Leer. In dem Vortrag geht es um Windenergie. Dr. Thomas Stiller von „Ärzte für Immissionsschutz (AEFIS“) spricht über Infraschall.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.