• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

VEREINE: Bürgerverein für junge Leute nicht attraktiv

20.01.2010

SANDE Seit mehreren Jahren schon bemüht sich der Bürgerverein Sande um Nachwuchs. Vor allem junge Familien mit Kindern wären gerne gesehen. Doch für diese Zielgruppe fehlt wohl ein entsprechendes kontinuierliches Angebot im Verein. Zumindest gab es auch im vergangenen Jahr keine entsprechenden Neuaufnahmen.

Der Vorsitzende Uwe Schlenkert sprach anlässlich der Jahreshauptversammlung von insgesamt zurückgehenden Aktivitäten weil ein Festausschuss fehle. Der Verein hat jetzt 917 Mitglieder, davon sind 506 bereits 70 Jahre und älter.

Sorgen macht dem Bürgerverein auch eine Vereinbarung aus den Gründungstagen, nach dem die Familien der Mitglieder im Sterbefall eine finanzielle Zuwendung erhalten. Für später aufgenommene Mitglieder gilt diese Regelung zwar nicht mehr, aber immerhin 520 Mitgliedern steht diese Zuwendung noch zu, die insgesamt rund 67 000 Euro ausmacht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachdem nun 23 Jahre lang der Beitrag stabil blieb, wurde jetzt eine Anpassung beschlossen. Es geht dabei um eine Erhöhung von sechs Euro auf nun acht Euro pro Person und Jahr und bei Familien von zwölf Euro auf nun 16 Euro für Mitglieder ohne Zuwendung im Sterbefall. Für die langjährigen Mitglieder, denen noch eine Zuwendung zusteht, erhöht sich der Beitrag von zehn Euro auf zwölf Euro pro Person und bei Familien von 18 Euro auf nun 22 Euro im Jahr.

Bei den Wahlen wurde Uwe Schlenkert als Vorsitzender für weitere zwei Jahre bestätigt, er wird von Claus von Arnim vertreten. Die Kasse wird von Wilfried Wurst geführt, als Vertreter kam Folkert Feeken neu hinzu. Als Schriftführer wurden Britta Kranzioch und Silvia Wesselmann bestätigt. In den einzelnen Arbeitsgruppen wurden die Vorsitzenden bestätigt. Uwe Schlenkert legte die Leitung der Radwandergruppe nieder. Diese Aufgabe wird von Wilfried Wurst und Erwin Kreutzburg übernommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.