• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Bilanz: Bürgerverein leidet unter Mitgliederschwund

24.01.2011

SANDE Der Bürgerverein Sande kränkelt. Immer weniger Mitglieder sind zur aktiven Mitarbeit bereit, die Folge ist, dass nur noch wenige Aktivitäten stattfinden. Und somit wird auch wohl der neuerliche Aufruf des Vorsitzenden Uwe Schlenkert, unter Nachbarn und Freunden für den Verein zu werben, damit möglichst junge Familien als Mitglieder gewonnen werden können, nicht viel Resonanz finden. Die Bilanz zur Jahreshauptversammlung wirkte düster.

In seiner Glanzzeit, in den frühen 1980er Jahren zählte der Bürgerverein 1400 Mitglieder. Seitdem sinkt die Mitgliederzahl stetig und ist mittlerweile auf 880 Mitglieder geschrumpft. Auch im vergangenen Jahr sind wieder 19 Mitglieder verstorben, 21 Mitglieder sind ausgetreten. Dem stehen nur fünf Neuzugänge gegenüber.

In diesem Jahr müsse sich der Bürgerverein grundlegend neu formieren, kündigte Schlenkert an. Er selber werde bei den anstehenden Wahlen in 2012 aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. Schlenkert ist bereits seit 1975 in der Vorstandsriege tätig, 29 Jahre davon als 1. Vorsitzender. Auch der 2. Vorsitzende, Claus von Arnim, will sein Amt niederlegen. Er ist bereits seit 1965 im Vorstand tätig und hat den Posten des Stellvertreters seit 1982 inne. Auch in den weiteren Reihen werden Posten frei, so gibt Silvia Wesselmann das Amt als stellvertretende Schriftführerin auf. Bereits seit dem vorigen Jahr muss der Verein ohne Festausschuss arbeiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den einzelnen zugehörigen Gruppen gab es mehr zu berichten. Besonders aktiv ist die Arbeitsgemeinschaft „Altes Sande“. Hier berichtete Heinz Leerhoff von vielen Arbeitsstunden der 32 Mitglieder im Küsteum und im Archiv aber auch von Ausflügen und geselligen Veranstaltungen. Ebenfalls sehr aktiv war die Theatergruppe. Jürgen Düsterdich berichtete allerdings von einem Jahr mit vielen Hindernissen und wenig Erfolg. Nun aber sehe man positiv in die Zukunft, an der nächsten Inszenierung werde kräftig gearbeitet.

Die plattdeutsche Runde leide unter dem Alter der Mitglieder, die Teilnahme nehme ab, erklärte Hans Werner. So sieht es auch in der Frauenrunde aus, aus Altersgründen seien auch keine größeren Ausflüge mehr möglich, so Rita Oldag. Sie selber will ihren Posten ebenfalls im kommenden Jahr zur Verfügung stellen. Hans-Joachim Leimbrinck berichtete für den Zweigverein Sanderahm von einem sehr aktiven Vereinsleben. Der Verein hatte im vergangenen Jahr sein 60-jähriges Bestehen gefeiert.

Der Bürgerverein will das Konzept zur Attraktivitätssteigerung am Sander See unterstützen. Beschlossen wurde, der Gemeinde Sande zwei Sitzbänke für diesen Bereich zu stiften.

Der Bürgerverein Sande kränkelt. Immer weniger Mitglieder sind zur aktiven Mitarbeit bereit, die Folge ist, dass nur noch wenige Aktivitäten stattfinden. Und somit wird auch wohl der neuerliche Aufruf des Vorsitzenden Uwe Schlenkert, unter Nachbarn und Freunden für den Verein zu werben, damit möglichst junge Familien als Mitglieder gewonnen werden können, nicht viel Resonanz finden. Die Bilanz zur Jahreshauptversammlung wirkte düster.

Mehr lesen Sie in der nächsten Ausgabe der NWZ

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.