• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Siedlergemeinschaft: Es soll weitergehen in Cäci

21.01.2019

Cäciliengroden Befürchtet wurde das Aus der Siedlergemeinschaft Cäciliengroden, doch es gibt noch Hoffnung: Bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend fand sich spontan eine große Gruppe, die sich einig war: es muss im Dorf weitergehen. Wie das genau passieren soll, ist allerdings noch offen.

Wie berichtet, hatte der bisherige Vorstand der Siedlergemeinschaft geschossen seinen Rücktritt erklärt. In einer Stellungnahme, die zuvor an die 271 Mitglieder versendet worden war, war von zu viel Arbeit die Rede, vor allem aber von persönlichen Anfeindungen, denen auch die Familien ausgesetzt seien.

Offenbar hatten Einzelne in Sozialen Medien Unschönes verbreitet – denn die Dorfbevölkerung von Cäciliengroden ist sich weitgehend einig, dass das Team um Vorsitzende Alexandra Schlalos sehr gute Arbeit geleistet hat. Vor fünf Jahren hatte die Frauenriege die Siedlergemeinschaft vor der Auflösung bewahrt und seitdem hervorragende Arbeit geleistet und etliche neue Aktionen ins Leben gerufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach den Regularien und der Bilanz, in der deutlich wurde, wie erfolgreich das Fünferteam gearbeitet hat, übernahm der Kreisgruppenvorsitzende Rainer Galli die Leitung der Sitzung. Die Suche nach einem neuen Vorsitzenden oder einer Vorsitzenden blieb allerdings erfolglos.

Erst im weiteren Verlauf meldeten sich immer mehr Interessierte, die an einer Mitarbeit Interesse hätten. Diese Gruppe will sich nun am Mittwoch, 23. Januar, um 19 Uhr bei Elke Plate-Wagner, Paul-Hug-Straße 5 in Cäciliengroden, treffen, um auszuloten, ob und wie eine Zusammenarbeit möglich sein könnte.

Sollten noch weitere Dorfbewohner Interesse haben, sind sie bei diesem Treffen willkommen. Man wolle sich erst ganz privat über die Perspektiven austauschen, hieß es. Man darf also gespannt sein. Schon bald dürfte zu einer weiteren öffentlichen Versammlung eingeladen werden. Viel Zeit bleibt auch nicht, denn die nächsten Veranstaltungen stehen schon bald an: Kinderfasching und das Osterfeuer wären die nächsten Termine.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.