• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Warten auf den Baubeginn

25.03.2019

Cleverns Die Dorfgemeinschaft Cleverns steht in den Startlöchern und wartet auf den Baubeginn ihres Dorftreffs. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend deutlich.

Wie berichtet, soll der ehemalige Dorfkrug gegenüber der Kirche saniert und umgebaut werden. Die NBank als Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen unterstützt das Bauvorhaben mit 120 666,67 Euro. Insgesamt schätzt die Dorfgemeinschaft die Kosten auf gut 191 000 Euro, wovon 181 000 Euro als förderfähig anerkannt werden. Den Rest, gut 60 333 Euro übernimmt die Stadt Jever.

Handlungsbedarf sieht die Dorfgemeinschaft noch mit Blick auf die Forderung der Stadt, dass im neuen Dorftreff keine Privatfeiern stattfinden dürfen. Das berichtete Schriftführer Holger Kohls bei der Vorstellung des Projekts. So soll Schwarzgastronomie verhindert werden.

Wahlen der Dorfgemeinschaft Cleverns

Die Vorstandswahlen bestätigten einstimmig Gunda Burmann (Vorsitzende), Erik Reck (2. Vorsitzender), Annkatrin Hans (Schatzmeisterin), Holger Kohls (Schriftführer). Für die nicht wieder kandidierenden Beisitzer Janna Janssen, Markus Rogall und Gerold Lüken wurden Bettina Montigny, Torsten Hauschild und Thomas Weihrauch gewählt. Hauswart für den Dorftreff im Dorfkrug bleibt Johannes Behrends und Medienbeauftragter Martin Woelk, Kassenprüfer sind Heinz Park und Andreas Schmidt.

Suche nach Kompromiss

Um den Bürgertreff finanziell zu unterhalten, sind ca. 4500 Euro Jahrespacht zuzüglich der Kosten für Energie und Unterhaltung aufzubringen, rechnete Kohls vor. Dafür reicht das Beitragsaufkommen der 176 Mitglieder mit den Erlösen aus den Dorfgemeinschaftsveranstaltungen voraussichtlich nicht. Weil die Vermietungsentgelte der Räume zu Privatfeiern der Mitglieder im Finanzplan der Bewirtschaftungskosten enthalten sind, will der Verein mit der Stadt einen Kompromiss erreichen.

Von einem restriktiven Kurs zu einer einvernehmlichen Lösung sprach dann auch Stadtkämmerer Dietmar Rüstmann, der gleichzeitig auf die Komplexität des Ausschreibungsverfahrens hinwies. Dennoch verbreitete er Optimismus und verwies auf den 4. April, wo der Vertragsentwurf dem Rat zum Beschluss vorliegt.

Der Clevernser Architekt und Bauingenieur Hermann Hillers, der das Sanierungskonzept mit Entwurfszeichnung und Kostenschätzung entwickelte, steht als Planer gesundheitsbedingt nicht mehr zu Verfügung, berichtete Kohls in seiner Chronologie des Bauvorhabens. Hillers wurde für seine bisher geleistete Arbeit gedankt. Um das Projekt entsprechend den Förderkriterien umzusetzen, erfolgt eine Ausschreibung der Planungsleistungen durch die Stadt. Das Planungsbüro übernimmt die Ausschreibung der einzelnen Gewerke. Zum Zeitfenster bemerkte Rüstmann, dass vielleicht das Oktoberfest am 2. Oktober wohl im „Zelt“ gefeiert werden könnte.

Neue Sanitäranlagen

Zur Sanierung der ehemaligen Gaststätte, mittlerweile in die Jahre gekommen und von einem Investitionsstau gezeichnet, gehört eine zeitgemäße Modernisierung der Sanitäranlagen im rückwärtigen Flurbereich mit Anhebung der Decken. Der Versammlungsraum wird durch Abbruch einer Trennwand vergrößert, die Fußböden, Heizung und elektrischen Anlagen werden erneuert und im Innenbereich erfolgt ein neuer Anstrich. Mit neuen Fenstern und der gärtnerischen Gestaltung des Außenbereichs soll auch das äußerliche Erscheinungsbild verbessert werden.

Die Dorfgemeinschaft hofft nun, dass keine Mehrkosten so wie bei der Feuerwache entstehen. Gleichwohl kündigte Kohls den Mitgliedern an, dass Mithilfe notwendig ist. Die Spielleitplanung des Ingenieurbüros, Spielplatz, Apfelgarten und Dorftreff als Ensemble zusammenzufassen und gärtnerisch zu gestalten, könnte noch 2019 in Angriff genommen werden, sagte Rüstmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.