• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Corona-Impfstoff
Impfkommission empfiehlt Astrazeneca nun auch für Menschen über 65

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Ortsgeschichte In Cleverns: Neuer Anstrich für die Flügel des stolzen Holländers

01.12.2018

Cleverns Die zehn Meter hohe Nachbildung der einstigen „Mühle von Cleverns“ ist wieder winterfest. Mühlenbesitzer Johannes Behrends vom Grünen Weg hat zusammen mit seinen beiden Feuerwehrkameraden Erik Reck und Gerd Wilken die vier ca. sechs Meter langen Flügel der Mühle holländischer Bauart abgeschraubt. Diese werden nun ausgebessert und gestrichen. Auch wurden Schäden in der Dacheindeckung beseitigt.

Die einst so zahlreichen Windmühlen sind bis auf wenige Ausnahmen aus dem Landschaftsbild des oldenburgischen Küstenraums verschwunden. Die Clevernser Mühle gehörte zu den ersten Mühlen im Jeverland, die im Zusammenhang mit der veränderten wirtschaftlichen Entwicklung unrentabel wurden und so dem Verfall preisgegeben wurde. Sie stand einst an der unmittelbaren Grenze zum Bebauungsgebiet Kornweg und hatte eine Zuwegung vom heutigen Grünen Weg und von der Dorfstraße.

Johannes Behrends’ Vater vollendete 1969 den Nachbau, der 1968 nach alten Vorlagen begann. Ursprünglich wollte Jan Willms Behrends die Mühle vor seinem Haus an der Dorfstraße kurz vor der Kirche errichten, sah aber wegen der Höhe davon ab. Zum anderen bangte er darum, dass der Wind im Schutz der Straßenbäume nicht ausreicht, um die Flügel zu bewegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf einem starken Betonfundament ist der Unterbau in achteckiger Form aus alten Ziegelsteinen errichtet worden, die teilweise vom Mauerwerk der alten Mühle stammen. Es fehlt auch nicht an einer stabilen Galerie, wie sie im holländischen Baustil üblich war. Der Innenraum stellt mit seinen Sprossenfenstern ein gemütliches kleines Zimmer dar. Die umgearbeitete Kleppentür ist noch ein Überbleibsel der echten Mühle.

Zur Chronik der Mühle sei erwähnt, dass der imposante Galerieholländer 1868 errichtet wurde. Bauherr war der Clevernser Bürger Plagge, der die Mühle an den Müller Onken verkaufte. Die Familie Gerdes kaufte 1912 die Mühle, stellte aber schon gleich nach dem Ersten Weltkrieg den Betrieb ein. Die noch vor dem Ersten Weltkrieg in einem Kesselhaus neben der Mühle eingebaute Dampfmaschine wurde an die Molkerei in Sandelermöns verkauft.

So wie die Mühlen überflüssig wurden, überlebte auch die Molkerei in Sandelermöns nicht. Der Molkereibetrieb in Sandelermöns wurde nach dem Krieg eingestellt. Das Betriebsgebäude ist zum Wohnhaus umgebaut worden und aus Richtung Cleverns kommend links vom Gartencafé de Boer sichtbar.

Ab dem Frühjahr 2019 will Johannes Behrends die Mühle auf „Vordermann“ bringen und dabei wollen auch seine Feuerwehrfreunde helfen. Schließlich wird die Mühle 50 Jahre alt – ein Jubiläum, das mit einem Mühlenfest gebührend gefeiert werden soll. Sicherlich wird auch die AK-40-Gruppe der Sportgemeinschaft Cleverns dabei sein, denn sie feiert hier seit Jahren das sparteninterne Mühlenfest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.