• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Damit Kinder zur Schule gehen können

05.10.2016

Obenstrohe „Man lernt von Menschen, die kaum etwas haben, wie es geht glücklich zu sein“, sagt Bodo Janssen, Chef der Upstalsboom Hotel und Freizeit GmbH & Co. KG aus Emden. Für ihn sei es Nachhilfe in Sachen Menschlichkeit, zeigt er sich beeindruckt. Seit 2013 unterstützt das Unternehmen die Stiftung Fly & Help beim Bau von Schulen in Ruanda, Ostafrika. Aktuell befindet sich wieder eine neue Schule im Bau.

Es sei ein Projekt, das alle Mitarbeiter und Gäste gerne unterstützten, sagt Bodo Janssen. So habe sich eine eigene Arbeitsgruppe gebildet, die das Projekt begleitet. Umso mehr freut sich der Unternehmer, nun mit weiteren Spendengeldern den Kindern in Ruanda helfen zu können. Knapp 2000 Euro waren Ende August beim Vortragsabend im Upstalsboom Landhotel in Obenstrohe zusammengekommen, die nun eins zu eins dem sozialen Projekt zugute kommen sollen. Vor fast 200 Gästen hatte Bodo Janssen zum Thema „Die stille Revolution: Führen mit Sinn und Menschlichkeit“ referiert. Eingeladen hatten die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Varel (WfV) und der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade (AWV). Bodo Janssen hatte zugunsten des Projektes „Fly & Help auf eine Gage verzichtet. Die symbolischen Spendenschecks überreichten am Dienstag Matthias Brauer von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Varel und Jasper Strauß vom Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade.

Mit fünf Euro könne einem Kind in Ruanda ein Jahr der Schulbesuch finanziert werden, sagt Bodo Janssen. Durch das Projekt sollen die afrikanischen Mädchen und Jungen die Möglichkeit bekommen, sich zu bilden und zur Schule zu gehen, erklärt der Unternehmer. Derzeit seien er und seine Mitarbeiter in Gesprächen, die Beziehungen vor Ort weiter auszubauen. Im Mai 2017 werde eine Delegation nach Ostafrika reisen, kündigt Bodo Janssen an. Aber auch weitere Projekte fördere das Unternehmen, sagt er. So engagieren sich seine Mitarbeiter in verschiedenen sozialen Bereichen.

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.