• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster umgekippt – Sperrung der A1 bis zum Nachmittag
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Unfall Bei Vechta
Laster umgekippt – Sperrung der A1 bis zum Nachmittag

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Die Menschen machen den Markt aus

07.11.2016

Zetel Der Zeteler Markt, das sind die alteingesessenen Zeteler, die seit Jahrzehnten jedes Jahr zur Eröffnung zum Ohrbült kommen, um sich die Musik des Spielmannszugs anzuhören. Der Zeteler Markt, das sind die Kinder der Musik- und Showband Grabstede, die schon Monate vorher ihre Tänze für die Eröffnung einstudieren. Der Zeteler Markt, das sind die jungen Mädchen, die sich den ganzen Nachmittag über hübsch machen und sich nicht entscheiden können, was sie anziehen, wenn sie abends zum Markt gehen. Es sind all diese Menschen, die den Markt ausmachen.

Ehrengäste stoßen an

Freunde, die längst aus Zetel weggezogen sind, aber sich jedes Jahr auf dem Markt wiedertreffen, um zwischen Imbissbuden, Geisterbahn und Karussells einen denkwürdigen Abend zu verbringen. Verliebte, die sich einen Grog teilen und Arm in Arm durch die Marktgassen schlendern. Eltern, die ihren Kindern Lebkuchenherzen schenken und ihnen stolz zusehen, wie sie das erste Mal Karussell fahren. Sie alle sind der Zeteler Markt.

Bei dem schönsten Wetter, das der November zu bieten hat, eröffnete Bürgermeister Heiner Lauxtermann den 332. Zeteler Markt am Samstagnachmittag. Jede Menge Ehrengäste aus Zetel, den Nachbarkommunen und der polnischen Partnerstadt Szczyrk sind dann in Begleitung der Mill-Rose-Jazzband über den Markt gezogen, haben miteinander angestoßen, mit den Schaustellern geklönt und gebrannte Mandeln genascht – so, wie es unzählige Marktbesucher am Wochenende getan haben.

Ministerpräsident feiert

Beim abendlichen Grünkohlessen der Ehrengäste im Hankenhof war der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil dabei. Er sei noch nie in Zetel gewesen – nach seinem Amtsantritt habe er die Gemeinden in alphabetischer Reihenfolge besuchen wollen, sei aber noch nicht so weit gekommen. Er ist ja sogar schon einmal Kohlkönig in Oldenburg gewesen – „das ist so ein Vorort von Zetel“, sagte Weil in seiner Rede.

Kohlkönig im Hankenhof wurde in diesem Jahr Bernd Fahrenhorst. Beim Grünkohlessen war auch Michael Hempen vom Schaustellerverband dabei. Er überreichte Stephan Weil ein Lebkuchenherz mit persönlicher Widmung.

Am Sonntag war das Festzelt auf dem Ohrbült schon am Vormittag wieder voll, Hunderte kamen zum ökumenischen Gottesdienst. Das war der Beginn des zweiten Markttages. An diesem Montag geht der Zeteler Markt weiter mit dem Familientag und – wenn das Wetter mitspielt – mit einem Brillantfeuerwerk am Abend.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/friesland/videos 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/friesland/fotos 
Video

Sandra Binkenstein
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2506

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.