• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Feuerwehr: Drehleiter: Für 149 000 Euro fast wie neu

15.05.2015

Jever In gut zweieinhalb Monaten soll die Freiwillige Feuerwehr Jever eine rundum erneuerte und modernisierte Drehleiter zurückbekommen: Der jeversche Verwaltungsausschuss hat in seiner Sitzung am Dienstag die Reparatur des Fahrzeugs beim Hersteller Metz in Auftrag gegeben.

Wie Mike Müller, allgemeiner Vertreter des jeverschen Bürgermeisters, am Mittwoch mitteilte, belaufen sich die Gesamtkosten für Reparatur und Ersatzfahrzeug zur Überbrückung auf 149 000 Euro – abzüglich des von der Fahrzeug-Versicherung noch festzusetzenden Restwerts der Drehleiter.

Beim Schaden an der Drehleiter handelt es sich aus Sicht der Versicherung um einen wirtschaftlichen Totalschaden. Denn der Restwert des 13 Jahre alten Fahrzeugs übersteigt die Reparaturkosten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Stadt Jever lohnt sich die Reparatur dennoch: Bei der Anschaffung einer neuen Drehleiter ist mit Kosten ab 500 000 Euro zu rechnen.

Vorschlag der Feuerwehr

Wie berichtet, war die Drehleiter beim Löscheinsatz auf dem Gelände der Firma Biopin im Gewerbegebiet Jever am 10. April stark beschädigt worden: Es hatte eine Durchzündung gegeben; ein Feuerball hatte die Fahrerseite des gut 15 Meter entfernt stehenden Fahrzeugs getroffen und versengt. Verletzt worden war glücklicherweise niemand: Mehrere Einsatzkräfte hatten sich gerade noch retten können. Der Schaden war tagelang Gesprächsthema in Jever.

Die Freiwillige Feuerwehr selbst hatte vorgeschlagen, die Drehleiter zu reparieren und keine neue oder gar eine gebrauchte anzuschaffen: Laut Stadtbrandmeister Olaf Rieken müssten dann erst alle Einsatzkräfte wieder neu geschult und ausgebildet werden. „Wir kennen unsere Drehleiter und wissen mit ihr umzugehen“, sagte er. Die Feuerwehr sei sehr zufrieden mit der Entscheidung, sagte Rieken auf Nachfrage der NWZ: „Das ist optimal.“ Er freue sich besonders, dass Politik und Verwaltung so schnell entschieden haben.

Seit Mitte April steht die Drehleiter bei der Firma Metz in Karlsruhe – dort war festgestellt worden, dass der Brandschaden gut zu beheben ist. Nach dem Beschluss des Verwaltungsausschusses kann nun die Reparatur sofort beginnen. Parallel dazu wird auch gleich die Inspektion des Fahrzeugs durchgeführt, die eigentlich erst in den nächsten Jahren notwendig geworden wäre, und die Hydrauliksteuerung der Leiter wird modernisiert.

„Nach Abschluss aller Arbeiten wird die Feuerwehr wieder über ihr vertrautes und leistungsfähiges Fahrzeug verfügen, das nach Meinung der Experten noch mindestens zwölf Jahre zum Einsatz kommen kann“, meint Müller.

Ersatz-Fahrzeug

Bis der Feuerwehr ihre Drehleiter wieder zur Verfügung steht, mietet die Stadt ein Ersatz-Fahrzeug an, das noch am Mittwochabend in Jever eingetroffen ist. Die Stadt Jever ist verpflichtet, eine Drehleiter vorzuhalten. Hintergrund ist, dass es mehrstöckige Gebäude in der Stadt gibt, für die im Einsatzfall eine Drehleiter notwendig ist.

Bisher war geplant, die Zeit bis zur Rückkehr der Drehleiter im Ernstfall mit Nachbarschaftshilfe der Feuerwehren in Wilhelmshaven, Varel und Wittmund zu überbrücken. Angesichts der Reparatur-dauer von zweieinhalb Monaten hatte Stadtbrandmeister Olaf Rieken empfohlen, ein Ersatz-Fahrzeug zu besorgen, um die Sicherheit in Jever aufrecht zu erhalten.

Melanie Hanz Redakteurin / Gesamtleitung Friesland
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.