• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

„Erste Pflanzstreifen und Gärten angelegt“

30.06.2018
Betrifft: Anpflanzstreifen im Baugebiet Hafenstraße: „Ärger um ein Heim für Bienen und Vögel“, NWZ vom 26. Juni

„Endlich schreibt Herr Ulbrich mal über Maßnahmen, die sich gegen Umwelt und Natur mitten in unserer Stadt Varel richten und damit mitten in unserem Neubaugebiet!

Was aber nicht deutlich wird ist, dass der Bebauungsplan 201 für alle klar und deutlich diese Anpflanzstreifen unter Punkt 3 Naturschutzrechtliche Festsetzungen schon immer enthielt. Jeder der hier für viel Geld ein Grundstück erwerben wollte, wusste um diese Auflagen.

Wenn jemand gegen Anpflanzstreifen und gegen Natur mit heimischen Gehölzen ist, dann braucht er ja nicht hier ein Grundstück erwerben. Diejenigen, die sich hier Grundstücke gekauft haben und besonders diejenigen, die zu den ersten Bauherren gehörten, haben inzwischen auch Garten und Pflanzstreifen angelegt. Das wird jedoch in keiner Weise erwähnt. Stattdessen ein Foto von einem Grundstück auf dem noch niemand baut.“

Kerstin Wiese
Varel

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.