• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Etzeler Kavernen – Mehr als nur Löcher in der Erde

09.07.2010

Geplante Erweiterung des Kavernengebiets in Etzel

Wer glaubt, dass durch die seitens der IVG geplante Erweiterung von bereits genehmigten 144 Kavernen auf dann 234 Kavernen nur weitere unterirdische Löcher, in welche der Kölner Dom jeweils mehrmals hineinpassen würde, entstünden, der irrt sich. Es geht um viel mehr. Das gesamte Gebiet, welches dann die kompletten Ortschaften Etzel und Marx einschließen sowie bis an die Grenzen von Horsten heranreichen würde, unterläge fortan dem Bergrecht.Was das bedeutet? Das hätte zur Folge, dass in dem Gebiet nicht nur bis zu 90 weitere Kavernen ausgespült würden, sondern dass oberirdisch weitere riesige Gasverdichter nebst Gastrockungsanlagen und anderen Betriebsgebäuden entstehen würden, außerdem Straßen und Baucamps. Bergbauabfall, z.B. Bohrschlämme, dürften ebenfalls dort entsorgt werden. Auch würde noch mehr Sole in den Jadebusen gepumpt werden. Der Betrieb dieser gigantischen Industrieanlage würde in absehbarer Zukunft zu einer erheblichen Landabsenkung, noch gravierender als es jetzt schon der Fall sein wird, führen. Hinzu kämen noch mehr Lärm, unzählige Lampen und Abgase. Außerdem könnten bei Bedarf Enteignungen nach dem Bergrecht durchgeführt werden.

Die Gemeinde hätte auf die Entwicklung dieses riesigen Gebietes bzw. dieser Ortschaften dann kaum noch Einfluss und der Landkreis hätte ebenso wenig Entscheidungsbefugnisse, denn fortan läge die Entscheidungsgewalt beim Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG). Und dieses wird erfahrungsgemäß wohlwollend über die Anträge entscheiden, welche die Energiekonzerne zur Gewinnmaximierung stellen, selbstverständlich unter dem Deckmäntelchen der Versorgungssicherheit.

Das wird schon alles nicht so schlimm werden? Wer das annimmt, der möge einmal einen Blick auf das vormals so schöne Gebiet zwischen Etzel, Horsten und Marx werfen. Was dort zu sehen ist, ist erst der Anfang der Veränderungen in dem bereits unter Bergrecht stehenden Kavernengebiet für die 144 genehmigten Kavernen. Unsere Bürgermeisterin darf nur noch zustimmen, und unser Landrat ist machtlos. Beide würden es bei einer Erweiterung des Kavernengebietes in noch größerem Umfang sein.

Wissen das alle Bürger? Haben das die Bürger gewusst, denen man ihr Land abgekauft hat?

Arne Harms-Broda, Horsten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.