• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zugverkehr nach Unfall gestört
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Zwischen Hude Und Delmenhorst
Zugverkehr nach Unfall gestört

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

,Fahrleiter können nicht hexen‘

06.07.2019
Betrifft: „Züge in Sande behindern sich gegenseitig“, NWZ vom 4. Juli

Die Bildunterschrift zu Ihrem Foto bringt es auf den Punkt: Fragwürdige Organisation bei der Bahn ist neben Zugausfällen eine der häufigsten Frustquellen bei Fahrgästen. Der Fahrgast muss sich dabei gar nicht für die Hintergründe interessieren: Er darf mit seiner bezahlten Fahrkarte eine ordentliche Leistung – und die besteht aus einer verlässlichen Transportkette, also sicheren Anschlüssen – erwarten.

Ganz so stur wie Herr Zschiesche schreibt, ist „die Bahn“ dann aber doch nicht. Nur: Zusätzliche Weichenverbindungen kosten Geld. Werden sie lediglich für den regionalen Personenverkehr benötigt, sind Landesregierung und Landesnahverkehrsgesellschaft mit im Boot, wenn es um die Finanzierung geht. „Die Bahn“ selber druckt weder Geld noch darf sie dort welches ausgeben, wo es sich wirtschaftlich nicht rechnet.

Das Anschlusswaterloo-Erlebnis des Fahrgastes zeigt die Geringschätzigkeit der im Eisenbahndienst Tätigen gegenüber dem Fahrgast, wenn Anschlüsse wegen einer oder wenigen Minuten Wartezeit auf Reisende aus verspäteten Zügen nicht gewährt werden.

Einerseits können Fahrdienstleiter der Bahn allerdings nicht hexen: Sie machen tagtäglich mit der ihnen durch Rückbau – extrem in Sande – verbliebenen Infrastruktur betrieblich das Machbare; Und die Eisenbahnverkehrsunternehmen müssen bei Verspätungen an die Landesnahverkehrsgesellschaft Strafen (Pönale) bezahlen: Dieser Unfug sorgt dafür, dass jedes Eisenbahnunternehmen den Fahrgästen lieber vor der Nase davonfährt als wenige Minuten auf verspätete Züge zu warten.

Martin Sturm
Osnabrück

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.