• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

STADTLEBEN: Familienverein löst sich auf

01.07.2008

DANGASTERMOOR Der Familienverein „Nordstern“ Dangastermoor hat sich nach 84 Jahren aufgelöst. Der Grund: Der Verein steht seit gut einem Jahr ohne ersten Vorsitzenden da. In einer außerordentlichen Versammlung stimmten die 45 anwesenden Mitglieder (bei einer Enthaltung) einstimmig für die Vereinsauflösung. Bis zuletzt führte das Quartett Lilo Pulfer und Elfriede Franzen (beide stellvertretende Vorsitzende), Folkert Haspelmath (Schriftführer) und Günther Kathmann (Reiseführer) die Vereinsgeschäfte.

Im Februar hatten sich noch 47 Personen gegen die Auflösung des Familienvereins ausgesprochen. Niemand von ihnen wollte jedoch – aus Altersgründen – Verantwortung im Vorstand oder gar den Vereinsvorsitz übernehmen. Das ergab auch eine Mitgliederbefragung. Zuletzt zählte „Nordstern“ 163 Mitglieder. Von allen angeschriebenen Mitgliedern antworteten 94 nicht. Die Auflösung des Vereins war jetzt die logische Folge.

Einstimmig beschlossen die Mitglieder, dass restliche Geld des Vereins in Höhe von 2400 Euro jeweils zu einem Drittel an den Kindergarten Sankt Martin in Dangastermoor, an den Kleinkinderbetreuungsverein „Flohkiste“ in Rallenbüschen und an den Kinderhort Langendamm zu spenden. Die Vereinsstandarte und die Vereinsunterlagen gehen an den Heimatverein Varel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seiner jüngsten Satzung von 2002 hatte „Nordstern“ als Vereinszweck die Förderung der Geselligkeit und Unterhaltung sowie die Pflege des Heimatgedankens als Ziel. So gab es in der Vergangenheit neben der Generalversammlung und der Halbjahresversammlung jährlich ein Kohlessen, eine Radtour, einen Diaabend, einen Laternenumzug, einen „bunten Abend“ und eine Reise.

Jedoch fehlte es dem Verein an Nachwuchs. Die meisten Mitglieder waren älter als 70 Jahre, nur sieben Personen unter 50 Jahre. In den vergangenen 15 Jahren schmolz die Mitgliederzahl von gut 300 Personen auf zuletzt 163. Diverse Versuche der Mitgliederwerbung blieben erfolglos. Die jungen Leute hätten heute andere Interessen, meinte Folkert Haspelmath.

Gegründet worden war der Familienverein „Nordstern“ 1926, nachdem mehrere Personen aus politischen Gründen den Familienverein „Jadestrand“ verlassen hatten. „Nordstern“ sei immer ein unpolitischer Verein gewesen, erklärte Haspelmath, der eine Vereinschronik geschrieben hat. Zweck des Vereins war ursprünglich die gegenseitige Hilfe der Familien und die Heimatpflege. So gibt es auch ein „Nordstern“-Lied: „Es klingt durch alle Lande: In der Heimat ist es schön“ lauten die ersten beiden Zeilen.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.