• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Fasching hat Wangerland fest im Griff

21.02.2012

Die Besen sind gebunden – an diesem Dienstag fliegen sie in Hohenkirchen durch die Luft. Der Fastnacht- und Gesellenverein Hohenkirchen plante am Sonntag beim Frühschoppen unter Leitung des Vorstands Horst Rohlfs, Holger Hildebrand, Harald Onnen und Günther Janßen die Route durch Hohenkirchen. Treffpunkt für alle Werfer – Gesellen und Meister – ist die ehemalige Mühle (heute Kiebitzmarkt) gegen 14.15 Uhr. Um 15 Uhr fliegt der erste Besen. Lob gibt es sicherlich für die Besenbinder Karl-Heinz Eilers, seit 35 Jahren im Geschäft, und seinen jugendlichen Partner Jens Cramer (ovales Bild) sowie für Benedikt Niehoff und Ernst Dorn. Dorn hat seine Binder-Qualitäten in immerhin 38 Jahren erworben.

Beim Parteitag des FDP-Bezirks Oldenburg wurde Lübbo Meppen als stellvertretender Bezirksvorsitzender wiedergewählt. Meppen arbeitet damit in der sechsten Wahlperiode im Bezirksvorstand mit. Zudem ist er FDP-Vorsitzender im Wangerland und Mitglied des liberalen Landesvorstands.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 Die Jugendfeuerwehr Hohenkirchen hat bei ihrer Jahreshauptversammlung zwei Jungen in die aktive Wehr übergeben: Tim Rohlfs verstärkt künftig die Hohenkirchener Wehr, Christian Düpont die Wehr Neugarmssiel. Aktuell hat die Jugendwehr, betreut durch Holger Leichter, 14 Mitglieder, eins davon weiblich. 3153 Stunden war der Nachwuchs mit Ausbildung, Sport und vielen anderen Aktivitäten beschäftigt. Beim Pokalwettbewerb des Feuerwehr-Nachwuchses siegten Marlon Flentje und Tako Behrends mit gleicher Punktzahl bei den Zehn- bis 13-Jährigen, Sieger bei den 14- bis 17-Jährigen wurde Nico Krumpmann. Bei den Wahlen wurde Nico Krumpmann zum Gruppenführer, Timo Janssen zum stellvertretenden Gruppenführer, Timo Herren zum Jugendsprecher und Larissa Windels zum Schriftwart gewählt. In ihren Grußworten würdigten Wangerlands Bürgermeister Harald Hinrichs, Gemeindebrandmeister Dieter Bruns, Ortsbrandmeister Eike Eilers, Kreisjugendwart Karl Adden, Jevers Jugendfeuerwehrwart Helmut Stratmann und Feuerwehr-Fördervereinsvorsitzender Horst Rohlfs die Arbeit des Nachwuchses.

An einem Kommentar zum Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff kam auch die CDU Wangerland nicht vorbei. Vorsitzende Alice Brandenburg-Bienek hatte zum Updrögt-Bohnen-Essen der CDU-Mitglieder eingeladen. „Er hätte mehr Offenheit zeigen müssen“, meinte Brandenburg-Bienek. Jens Damm stellte sich an dem Abend als Bewerber um die Landtagskandidatur vor. Einen weiteren Bewerber hat die CDU Friesland in Dirk Zillmer (Jever). „Die Aufgabe eines Landtagsabgeordneten ist reizvoll“, sagte Damm. Seitdem er sich bereit erklärt habe, zu kandidieren, habe er im Wangerland 13 neue CDU-Mitglieder geworben. Er setze auf die ländliche Bevölkerung, die ihn schon bei der Kreistagswahl – er erhielt mehr als 1500 Stimmen – unterstützt                                                              hat. Das Thema Landwirtschaft werde ihn naturgemäß beschäftigen: Jens Damm (46), Vater von drei Kindern, ist Landwirt in Ostergroden bei Neugarmssiel, bewirtschaftet einen Gemischtbetrieb mit Ackerbau, Milchviehhaltung und Pferdezucht. Aus der Pferdzucht leitet sich auch sein Hobby, das Kutschieren, ab. Damm war zehn Jahre lang in der UWW, doch da die UWW-Themen wie touristische Schwerpunktzone, Windkraft und WTG weitgehend abgearbeitet seien, wechselte er zur CDU. Der CDU-Gemeindeverband Wangerland ehrte Waltraut Koch für 40-jährige Partei-Zugehörigkeit.

Der neue Wangerooger Beirat 60 plus – bestehend aus Curt Hanken, Edelgard Wegener und Günther Maiwald – hat sich auf Einladung von Bürgermeister Holger Kohls zur konstituierenden Sitzung getroffen. Sprecher des Seniorenbeirats der Insel ist Curt Hanken, seine Vertreterin Edelgard Wegner. Hanken ist auch Mitglied im Schul- und Sozialausschuss. Bürgermeister Kohls freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Beirat 60 plus und sicherte seine Unterstützung zu. Nächster Termin des Beirats ist ein Seniorenfrühstück am 24. März ab 9 Uhr im Hotel Hanken.

Mit feiner Ironie und Sprachgewalt hat Philipp Scharri die Gäste von „Kunstvoll Essen“ in der Hooksieler Gaststätte „Zum Schwarzen Bären“ begeistert. Zu den Wortdrechseleien des „Wilhelm Busch der Neuzeit“ servierte das Küchenteam um Christa, Sven und Katrin Klostermann (ovales Bild) gekräutertes Nudelnest, Wildkraftbrühe, Dreierlei vom Kalb und ein Dessert aus Sanddorncreme und Bohnsopp-Parfait. Beim letzten Abend der aktuellen Reihe „Kunstvoll Essen“ ist am 22. März Kabarettist Matthias Reuter zu Gast.

Auf dem Ball des Vereins für Handwerk, Handel und Gewerbe in Hooksiel geht es traditionell närrisch zu. Die Gastgeber Anja und Hans-Ott Vogt hatten das Restaurant am Wasserskilift als „Dschungel-Camp“ dekoriert – und auch „Promis“ wurden gesichtet, darunter Marilyn Monroe und Elvis Presley. Wie es sich für einen Sielort an der Küste gehört, waren aber auch viele Seeräuber auf dem Fest unterwegs. Rund 120 Gäste feierten ausgelassen bis in den frühen Morgen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.