• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Integrationsprojekt: Flüchtlinge machen alte Fahrräder wieder fahrtüchtig

11.09.2015

Schortens Alt und verschrammt, aber fahrtüchtig und verkehrssicher: Die Fahrräder des Integrationsprojekts „Fahrradwerkstatt“ beim Jugend- und Familienzentrum „Pferdestall“ in Schortens sind begehrt. Nicht nur bei Flüchtlingen, die so einen größeren Bewegungsradius haben, sondern auch bei Einheimischen mit bescheidenem Auskommen.

„Wir hatten einen gewaltigen Ansturm und ein großes Arbeitspensum zu bewältigen“, sagt Utta Schüder vom Förderverein Familienzentrum, der das Projekt Fahrradwerkstatt vor einigen Monaten ins Leben rief (die NWZ  berichtete).

Zu den drei Mitarbeitern aus Albanien kam glücklicherweise noch ein weiterer freiwilliger Helfer aus Syrien zur Fahrradwerkstatt, um den Ansturm zu bewältigen.

„Wir hatten neue ,Kunden‘ aus Deutschland, Albanien, Syrien und Eritrea“, so Schüder. „Mancher kam mit Problemen an seinem Rad, das er von uns bekommen hatte.“

Durch die wachsende Zahl an Flüchtlingen wächst der Bedarf an Rädern, auch an Kinderfahrrädern. „Wir würden uns über weitere Fahrradspenden sehr freuen“, so die Mitinitiatorin der Schortenser Fahrradwerkstatt

Viele Räder haben bereits ein langes Leben auf dem „Gummi“; sie in Ordnung zu bringen, braucht Zeit und gute Ersatzteile. „Wenn es Menschen gibt, die unsere Gruppe bei der Arbeit unterstützen wollen, sind sie sehr willkommen.“ Drei ältere, sehr kompetente Deutsche helfen gelegentlich. Einem verdankt das Integrationsprojekt Fahrradwerkstatt die Innenausstattung des Containers und einen Anbau zum Abstellen von Rädern. Einer hilft beim Abholen der Räder und mit einem weiteren packen alle beim Reparieren an.

„Die Spendefreudigkeit der Bürger hat uns angenehm berührt“, so Schüder. Die Gruppe habe inzwischen etwa 180 Fahrräder aus dem Raum Schortens, Sande, Jever, Wangerland und Wilhelmshaven erhalten. „Etwa 130 haben wir zurecht gemacht und gegen eine geringe Aufwandsentschädigung abgegeben.“

Die Fahrradwerkstatt ist immer dienstags von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Kontakt für Schrauber sowie Fahrrad(teile)spender bei Utta Schüder unter Tel. 04461/83 377 oder im „Pferdestall“ in Schortens unter Tel. 04461/90 99 43.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.