• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Töpferei: Klangschiff und Kräuterschild

23.12.2019

Förrien Hätte man Marie Theres Wohlgemuth vor zwölf Jahren gefragt ob sie jemals ihr Geld mit Töpfern verdienen würde, hätte sie dies mit Sicherheit verneint. „Ich habe in meiner Ausbildung zur Sozialpädagogin einen sechswöchigen Töpferkurs gemacht und fand das damals grausam“, erzählt die 59-Jährige.

Bis vor einem Jahr hat sie noch in Unna gelebt. „Ich habe mir damals geschworen, nie wieder zu töpfern“, erzählt Wohlgemuth. Doch die Kunst des Töpferns sollte ihr schneller wieder begegnen als ihr lieb war.

„Ich fing in einer Schule in Holzwickede als Lehrerin an und als diese meinen Töpferschein sahen, musste ich die Schüler auch im Töpfern unterrichten“, erzählt sie. Und so kam es, dass sie sich immer weiter im Töpfern fortbildete, um den Schülern neue Projekte mit dem Ton zu vermitteln. „Irgendwann fing es dann an, mir Spaß zu machen“, betont sie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Während ihrer Zeit als Lehrerin pendelte sie schon oft nach Ostfriesland und gab die ersten Töpferkurse für Kinder in den Sommerferien. „Vergangenes Jahr haben wir dann den großen Schnitt gemacht und sind komplett hergezogen“, so die Töpferin.

In Förrien hat sie den kleinen Stall neben dem Landarbeiterhäuschen zum Atelier ausgebaut. Dort hat sich ihre eigene kleine Kreativwerkstatt mittlerweile zu einem richtigen Gewerbe entwickelt.

Ob Klangschiffe aus Treibholz und Ton, Zaunhocker oder kleine Igel – in der Kreativwerkstatt kann man allerlei Dekoratives erwerben – und zwar für drinnen und draußen. Marie Theres Wohlgemuth bietet auch Töpferkurse an. Doch wer bei der Töpferin vorbeischauen möchte, sollte sich telefonisch unter 04426/92 91 91 vorher ankündigen.

„Neben dem Verkauf auf Basaren oder Weihnachtsmärkten biete ich Töpferkurse sowohl für Erwachsene als auch für Kinder an,“ sagt Wohlgemuth. Und sie wirkt richtig glücklich darüber, dass sie vor vielen Jahren einen Kursus belegt hat, der ihr eigentlich so gar nicht gefallen hatte – Töpfern wurde ihr allerliebstes Hobby.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.