• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Gartengestaltung In Der Friesischen Wehde: „Unsere Welt wird immer trostloser“

29.02.2020

Friesische Wehde „Schottergärten sind lebensfeindlich und ökologisch wertlos“, sagt Hartmut Müller-Mangels. Der Kreisvorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz kann es einfach nicht verstehen: „Wie kann man sich so einen toten Garten anlegen? Unsere Welt wird doch immer trostloser“, sagt er. Doch er sagt den Schottergärten und Steinwüsten den Kampf an.

Die Kreisgruppe Friesland des BUND hat jetzt einen Fyler herausgebracht, der allen, die einen Garten und/oder Vorgarten haben, verdeutlichen soll, wie groß die Verantwortung eines Gartenbesitzers für die Natur ist.

Der große Irrtum

„Die Leute meinen immer: Es ist ja mein Grundstück, da kann ich doch machen, was ich will. Aber das stimmt nicht“, sagt Hartmut Müller-Mangels. „Wenn ich Auto fahre, kann ich auch nicht sagen: Es ist mein Auto, ich mache, was ich will. Man muss auch mal an die anderen denken, keiner ist allein auf der Welt. Die Menschen haben Verantwortung für die Natur.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In dem Flyer mit der Aufschrift „Bunte Vielfalt statt grauer Tristesse – Alternativen zu Schotter und Kies in Vorgärten“ geht es um das „ökologische Desaster“, das Steinwüsten anrichten. Außerdem werden Alternativen aufgezeigt.

Es geht auch um den großen Irrtum: Schottergärten sollen pflegeleicht sein, aber das sind sie nicht, sagt Hartmut Müller-Mangels. „Schnell bilden sich unansehnliche Algenbeläge und es sammelt sich Laub, das mühsam abgelesen werden muss“, heißt es in dem Flyer. „Die Pflänzchen, die es schaffen, in dieser unwirtlichen Situation zu sprießen, haben so lange Wurzeln, dass sie kaum zu entfernen sind. Sie müssen gezupft werden.“ Wer einen Schottergarten hat, hat also nach einigen Jahren mehr Arbeit.

Gartenfreund kommt rum

Hartmut Müller-Mangels will die Flyer des BUND Friesland und zwei weitere des BUND Ammerland jetzt über die Kommunen verteilen lassen. „Es ist ja wichtig, dass vor allem die Häuslebauer in den Neubaugebieten aber auch alle, die sich ein Haus kaufen, informiert werden. Sie können Anregungen zur Gartengestaltung gebrauchen.“

Und denjenigen, die schon einen Schottergarten zu Hause haben, will Hartmut Müller-Mangels die Flyer selbst bei einem Hausbesuch in die Hand drücken.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.