• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Energie: Noch im Herbst beginnt Bau der Stromtrasse

22.06.2018

Friesland /Wilhelmshaven Bereits Ende Juni/Anfang Juli starten im Bereich Bockhorn Vorbereitungen für den Bau der neuen Stromtrasse von Wilhelmshaven nach Conneforde; noch im Herbst soll der Bau der rund 30 Kilometer langen Trasse beginnen: Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat Mitte Juni den Planfeststellungsbeschluss an die Firma Tennet übergeben. Dadurch kann nun mit dem Bau begonnen werden. Die neue Höchstspannungsleitung verläuft vom Umspannwerk Fedderwarden in Wilhelmshaven über das Gebiet der Stadt Schortens, der Gemeinden Sande, Zetel und Bockhorn sowie der Stadt Varel nach Conneforde – zum größten Teil als Freileitung. Doch im Bereich Neustadtgödens wird ein rund 1,5 Kilometer langes Erdkabel verlegt – damit die beiden Mühlen dort nicht von Strommasten umgeben sind. Ein weiteres Stück Erdkabel ist im Westen der Gemeinde Bockhorn geplant und hat eine Länge von circa 3,5 Kilometern. Bis Neustadtgödens verläuft die Trasse links und rechts der Autobahn, in Höhe Gödens verlässt die Leitung die Trasse der Autobahn.

Insgesamt werden für die Stromleitung 61 Strommasten errichtet. Dazu wird auf den Ländereien eine so genannte Dienstbarkeit eingetragen. Für die Eigner gibt es eine Einmalzahlung.

Die Stromtrasse quert beim Umspannwerk auf die andere Autobahnseite in den Logistikpark Lange­werth und schwenkt in Höhe der Accumer Landstraße wieder auf die westliche Seite.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

2016 hatten zur Vorbereitung des Leitungsbauvorhabens an den Standorten für die Strommasten und Kabelübergangsanlagen die Baugrunduntersuchungen stattgefunden. Mehrmals hatte die Firma Tennet Eigentümer und Pächter der Ländereien, auf denen die Masten stehen sollen, sowie Anlieger der Trasse zu Informationen eingeladen und auch Anregungen und bedenken in die Planunterlagen eingearbeitet (die NWZ berichtete).

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.