• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Ehrung: Frieslandtaler für den Gründer des Umweltzentrums

29.10.2016

Jever /Schortens Der Landkreis Friesland hat Udo Borkenstein (65), Hauptinitiator und langjähriger Leiter des Regionalen Umweltzentrums (RUZ) in Schortens, am Freitag mit dem Frieslandtaler als höchster Auszeichnung des Kreises geehrt. Er sei „ein wichtiger Botschafter Frieslands. Solche Leute brauchen wir“, würdigte Landrat Sven Ambrosy Borkenstein in der Feierstunde im jeverschen Schloss.

Aktuelle und ehemalige Mitarbeiter des RUZ, Leiterin Ina Rosemeyer, Schortens’ Bürgermeister Gerhard Böhling und die stellvertretende Bürgermeisterin Anne Bödecker sowie Ulrike Schlieper als SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag sowie Borkensteins Frau und Freunde nahmen daran teil.

Das RUZ sei eine einmalige Einrichtung, regional und überregional bekannt, sagte Ambrosy. Bei der Gründung 1993 sei es einer der ersten außerschulischen Lernorte im Land gewesen. „Damals konnten sich viele Menschen nicht vorstellen, wozu man solche Lernorte braucht.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Borkenstein war 1993 einer der Initiatoren der Umweltbildungseinrichtung, die mit vielen Projekten für einen verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Umwelt sensibilisiert. Ein Schwerpunkt ist dabei die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Borkenstein gab den Dank zurück: Ohne die finanzielle Unterstützung von Politik und Verwaltung in Schortens und dem Kreis „hätten wir nicht so entspannt arbeiten können“. Dass das RUZ unterstützt wurde, sei den Erfolgen zu verdanken, die das Team von Anfang an vorweisen konnte.

Und wie Ambrosy kurz zuvor vorhergesagt hatte, betonte Borkenstein, dass das gesamte RUZ-Team die Auszeichnung verdiene. „Ich bin total entspannt im Ruhestand. Denn ich weiß, es wird alles gut weiterlaufen“, sagte er. Borkenstein war im Juni aus dem Schuldienst und zugleich als RUZ-Leiter verabschiedet worden.

Auch Schortens’ Bürgermeister Böhling würdigte Borkensteins Verdienste: „Er hat unheimlich viel geleistet im Bereich Umweltschutz.“ 1993 sei der Naturschutz in Friesland noch „Neuland“ gewesen. Doch Borkenstein habe es geschafft, dass im Regionalen Umweltzentrum die Minister ein- und ausgehen. Und auch, dass in Schortens eine Integrierte Gesamtschule gegründet wurde, sei Udo Borkenstein zu verdanken. Als ehemaliger Lehrer der IGS Wilhelmshaven habe er sich stark für die Einrichtung der IGS Friesland Nord eingesetzt.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.