• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Wahlen: Fünf Senioren für Bockhorn

18.01.2012

BOCKHORN Montagabend wurde im Rathaus der neue Seniorenbeirat der Gemeinde Bockhorn gewählt. Acht Kandidaten hatten sich zur Verfügung gestellt, fünf durften ins Gremium einziehen. Gewählt wurden Walter Daxl, Uwe Gerdes, Max Müller, Hans-Joachim Thiele und Karl Stelter. Auf der Nachrückerliste stehen die Frauen mit Elfriede Daxl, Gisela Dreyer und Bernhild Fehr, die aber sofort erklärten, den Beirat in seiner Arbeit aktiv zu unterstützen.

Die Versammlungswahl leitete Bürgermeister Andreas Meinen, ihm standen Gisela Schweers-Steindor und Anke Emken zur Seite, die für Kabine, Wahlurne und Loszettel für die Platzierung auf dem Stimmzetteln sorgten. Die Kandidaten hatten Gelegenheit, sich kurz vorzustellen. Walter Daxl (78 Jahre alt) kommt aus Grabstede: „Ich habe den Seniorenbeirat ins Leben gerufen, und hoffe, dass er weiterhin erfolgreich arbeiten kann.“ Uwe Gerdes (62) aus Bockhorn war der bisherige Vorsitzende, er hatte sich aber nach einem persönlichen Schicksalsschlag aus der Leitung zurückgezogen und will den Beirat nun in zweiter Reihe fördern. Max Müller (71) ist Tischlermeister im Ruhestand aus Bockhorn, Karl Stelter (64), Rentner, kommt aus Grabstede, Hans-Joachim Thiele (72), ebenfalls Rentner, war früher im Erlebnisbad aktiv.

Der rein ehrenamtlich tätige Seniorenbeirat wurde zum zweiten Mal für fünf Jahre gewählt, angeglichen an die Legislaturperiode des Gemeinderates. Bürgermeister Meinen erklärte nach der Stimmenauszählung: „Ich wünsche uns eine gute Zusammenarbeit.“ Innerhalb eines Monats werde er zur konstituierenden Sitzung des Beirates einladen, dann werde auch der neue Vorsitzende ernannt. Walter Daxl bezeichnete seine Mitstreiter als „schlagkräftiges Team, dass sich für Bockhorn einsetzen wird.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Beirat hat die Aufgabe, die besonderen Belange der älteren Bevölkerung wahrzunehmen, insbesondere durch Anregungen, Anfragen, Empfehlungen und Stellungnahmen deren Interessen zu vertreten. Darüber hinaus soll er allen Senioren in der Gemeinde, die Rat und Hilfe suchen, kostenlos und verschwiegen zur Seite stehen. Dazu soll er aus eigener Initiative den Kontakt zur Bevölkerung suchen. Zu diesem Zweck war bislang eine Sprechstunde im Jugend- und Seniorenzentrum eingerichtet worden. Daxl war als beratendes Mitglied im zuständigen Fachausschuss der Gemeinde dabei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.