• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Für sicheres Gefühl und mehr Ordnung

03.12.2012

Varel Eigentlich erledigen sie nur ihre Alltagsaufgaben: Anja Kleinert und Holger Boomhuis vom städtischen Ordnungsamt schauen sich in der Stadt nach Auffälligkeiten, beispielsweise der gewerblichen Sondernutzung der Flächen vor den Geschäften oder dem ruhenden Verkehr um. Polizeihauptkommissar Ralf Becker und Polizeikommissar Eugen Schnettler kümmern sich unter anderem um den fließenden Verkehr und um auffällige Personen.

Neu für Varel ist jetzt, dass diese Ordnungshüter gemeinsam durch die Stadt gehen. Durch diese besonders kurzen Dienstwege soll für mehr Rücksichtnahme aller gesorgt werden. Stadt und Polizei haben damit ein Angebot geschaffen, den Bürgern mehr Sicherheit zu bieten und die im öffentlichen Leben gebotene Ordnung einzuhalten.

Am Wochenende wurden die Streifengänger von vielen Besuchern angesprochen, man kennt sich in Varel. Einige durch die Fußgängerzone radelnde Bürger wurden darauf aufmerksam gemacht, dass das nicht erlaubt ist. Der Lieferverkehr für den Adventsmarkt wurde zu den richtigen, genehmigten Zufahrten geleitet und der Wendehammer in der Drostenstraße von Falschparkern befreit. Es wurden, wenn es sich nicht vermeiden ließ, auch Knöllchen verteilt.

In der vergangenen Wochen hatten Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, der Leiter der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, Hans-Henning von Dincklage, und der Leiter des Polizeikommissariats Varel, Rainer Schönborn, im Rathaus eine Vereinbarung über eine Sicherheitspartnerschaft zwischen der Stadt und der Polizei unterzeichnet. Danach werden die Beamten gemeinsam mit Vertretern des Ordnungsamtes vermehrt in der Stadt präsent sei, um Bürger zu mehr Rücksichtnahme aufzufordern, um ins Gespräch zu kommen und dem Bedürfnis der Bevölkerung nach mehr Sicherheit nachzukommen.

„Bereits heute existiert eine gute vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen der Vareler Polizei und der Stadt Varel. Dessen ungeachtet soll die Sicherheitspartnerschaft diese gute Zusammenarbeit noch verstärken“, heißt es in der Vereinbarung. 

Schwerpunkte sollen unter anderem in gemeinsamen Einsätzen bei Veranstaltungen wie zum Beispiel Kramermarkt oder Stadtfest und die Kontrolle der Verkaufsangebote an Kinder und Jugendliche sein. Der Anfang wurde nun am Wochenende auf dem Adventsmarkt gemacht.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.