• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Gartenwochen: Garten mit Gehölzen Struktur geben

28.04.2012

ZETEL Eine große Fläche sandiger Boden mit einem ausgebaggerten Loch direkt an der Terrasse. So präsentiert sich derzeit der Garten von Petra Brenker und Peter Hinrichs aus Zetel. Die beiden haben die Sanierung ihres Hauses abgeschlossen, jetzt ist der Garten dran. Das Paar hat sich auf den Aufruf für die Aktion „NWZ -Gartenprofi“ gemeldet und hatte Losglück. Gartenexperte Friedrich Krenzel vom Holz- und Gartenatelier Krenzel aus Büppel gab den beiden Tipps, wie sie ihren Garten gestalten können.

Das Paar hat vage Vorstellungen, wie der Garten aussehen soll. Peter Hinrichs wünscht sich Obstbäume, auch ein Teich mit Terrasse, ein Wäscheplatz und viele Blühpflanzen stehen auf der Wunschliste. Bei der Auswahl der Pflanzen für den sandigen Boden ist sich das Paar noch unsicher.

Friedrich Krenzel empfiehlt, in dem langgezogenen, 800 Quadratmeter großen Garten durch Abgrenzungen Räume zu schaffen. Mit Bambus, japanischem Fächerahorn und Stauden im Vordergrund könne man die Blickachse nach hinten unterbrechen. Als Stauden schlägt Friedrich Krenzel Storchschnabel, Frauenmantel, Irissorten, Taglilien und Funkien vor. Man müsse darauf achten, dass immer etwas blüht. Zudem können Gehölze dem Garten Struktur geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Grundstücksabgrenzung empfiehlt der Gartenexperte eine Sträucherhecke mit Flieder, Kirschlorbeer, Felsenbirne, Spiersträucher, Weigelie und Kolkwitzie. „Die unterschiedlichen Blüten leuchten dem Betrachter entgegen“, sagt Krenzel. Besonders empfiehlt er die Felsenbirne: „Sie hat schöne weiße Blüten und eine attraktive Herbstfärbung.“ Wichtig sei es, auf unterschiedliche Wuchsformen zu achten, um eine dichte Hecke zu erhalten. Neuanpflanzungen müssten unbedingt gewässert und die Pflanzen regelmäßig gedüngt werden. Auch für die Ansaat des Rasens hat Krenzel einen Tipp parat: „Gleich nach der Aussaat wässern, damit die Grassaat auf dem sandigen Boden haften bleibt.“

Vor ihrer Terrasse haben die Zeteler bereits ein großes, quadratisches Loch für einen Gartenteich ausheben lassen. Friedrich Krenzel empfiehlt, dem Teich eine rundere Form zu geben. „Ein quadratischer Teich kommt in der Natur nicht vor“, sagte er. Ein Gartenteich sollte mindestens 80 Zentimeter tief sein, damit Frösche und Lurche darin überleben können. Abschließen sollte ihn eine Flachzone, die mit Substrat oder Füllsand aufgefüllt werden sollte, „auf keinen Fall mit Mutterboden“, so Krenzel.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.