• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Geschenke, stolze Sieger und Spenden

14.12.2017

Anderen Kindern zu Weihnachten eine Freude machen: Auch 2017 packten Lehrer, Eltern und Schüler des Lothar-Meyer-Gymnasiums weihnachtliche Schuhkartons für die Vareler Tafel. Lehrerin Stephanie Schönfeldt hatte das Projekt vor etwa zehn Jahren ins Leben gerufen – seitdem gehen die Weihnachts-Päckchen jedes Jahr aufs Neue an die Tafel. Mitte November wurde mit der Aktion gestartet und am Montag 110 gepackte Pakete übergeben. Vorgaben, was die Pakte enthalten sollen, gab es keine – einzig ob für Jungen oder Mädchen und für welches Alter wurde auf den kleinen und großen Geschenken vermerkt. „Die Tafel bedankt sich bei allen, die etwas gespendet haben“, sagte Horst Fritsch, der die weihnachtlichen Päckchen, gemeinsam mit Hermann Dannemann, in den Kleintransporter verlud. „Die Zusammenarbeit hat sich eingespielt“, sagte Stephanie Schönfeldt. Es gebe in vielen Familien noch einige Spielsachen, die man gut weitergeben könne.

Beim Preisskat ordentlich abgeräumt: Der Weihnachtspreisskat des Fischereivereins Jade-Wapel endete für den Vareler Hero Heeren äußerst erfolgreich. Klaus Brandt, Vorsitzender des Fischereivereins zeichnete zum Abschluss des letzten Treffens die Jahresbesten in 2017 aus. Der Vareler Heeren schaffte es, hinter Harald Oncken aus Jade und Bernd Bucher aus Bad Zwischenahn auf den dritten Rang. „Im Durchschnitt waren in diesem Jahr 24 Skatspieler dabei“, sagte der Vorsitzende, der sich über das große Interesse an den insgesamt acht Veranstaltungen im Jahr 2017 freute.

Finanzielle Unterstützung für die Vareler Tafel: Carsten Flüge und Geschäftsführer Holger Buchholz von Dentaltechnik Varel überreichten der Tafel in der vergangenen Woche einen Scheck im Wert von 1000 Euro. „Wir spenden jedes Jahr für einen guten Zweck“, sagte Buchholz, der das bunte Treiben der vielen ehrenamtlichen Helfer im Gebäude aufmerksam beobachtete und sich über den großen Einsatz beeindruckt zeigte. „Wenn ich das hier so sehe, bestätigt mich das“, sagte er und richtete seinen Dank an Heide Grützmacher und die Vareler Tafel.

Neues Angebot für Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes in Varel und der Friesischen Wehde: Wer im Urlaub einmal krank wird, kann mit dem Angebot des DRK Flugdienstes schnellstmöglich zurück nach Deutschland gebracht werden. „Wir freuen uns, unseren 2000 Mitgliedern in Varel und der Friesischen Wehde diesen zusätzlichen Service, ohne Aufpreis anbieten zu können“, sagte DRK-Kreisgeschäftsführerin Ilka Menzler stolz.

Im jährlichen Beitrag der Organisation sei bei Auslandsaufenthalten auch ein kostenfreier Dolmetscher inbegriffen. Daneben biete das DRK für Mitglieder auch vor Ort kostenfreie Erste-Hilfe-Kurse und Kursangebote für Senioren und behinderte Personen an. „Neben Bastelgruppen gibt es von uns auch Fahrdienste“, sagte Menzler. Als Begrüßungsgeschenk gebe es für neue Mitglieder im Kreisverband ein Starterpaket, in dem sich alle Unterlagen – von Schlüsselfinder, Mitgliedsausweis bis hin zu den Flugrückholunterlagen – befinden. So freute sich Hannelore Düppel über ihre vielen Möglichkeiten mit der neuen Mitgliedschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.