• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Hier sagt der frühere Meister guten Tag

16.05.2018

Grabstede Seit gut drei Jahren gibt es die Dokumentationsstätte zum Thema Klinkertradition im Südlichen Friesland an der Hauptstraße in Grabstede, und seitdem hat sie sich zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt. Jetzt wurde das Klinkerzentrum an der Ziegelei Uhlhorn mit einer neuen multimedialen Ausstellung bestückt.

Die vom Förderverein „Altes Klinkerzentrum“ konzipierte Ausstellung vermittelt einen umfangreichen Eindruck von der Produktion der Klinker aus Bockhorn im Laufe der Zeitgeschichte. Die Dokumentationsstätte zeigt ein Zeitfenster, das von der Vergangenheit bis in die Gegenwart reicht.

Jetzt wurde die Ausstellung modernisiert. Neben den großen Fotos und Texten bieten sechs Multimediastationen eine Reise durch die Geschichte der Klinkerproduktion an. Am Eingang werden die Besucher von Dietrich Koch begrüßt, der im Jahre 1938 seine Arbeit in der Ziegelei begann.

Heute erzählt der ehemalige Ziegelmeister und Leiter der Ziegelei, Dietrich Koch, spannende, aber auch lustige Begebenheiten aus seinem Alltag, mit Tonbandstimme. An den weiteren Stationen erfahren Besucher etwas über den Rohstoff, dessen Abbau und seine Weiterverarbeitung, und können sehen, wo der Bockhorner Klinker überall verbaut wurde. Der Vereinsvorsitzende Ernst Buchow sagt: „Hier kann man sich gut eine Stunde aufhalten und viel Interessantes erfahren.“ Geschäftsführer Ewald Spiekermann dankte Annika Bauer, Regionalmanagerin des Leader-Förderprogramms der Europäischen Union, für die finanzielle Unterstützung in Höhe von 13 000 Euro. Insgesamt hat das Projekt 35 000 Euro gekostet. Die historische Aufarbeitung der Themen leitete Stephan Horschitz vom Schlossmuseum Jever.

Das Alte Klinkerzentrum kann von Ostern bis Ende Oktober dienstags von 10 bis 13 Uhr und freitags von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden. Auch Führungen durch die Produktionsstätten der angrenzenden Klinkerziegelei Uhlhorn sind möglich. Aber auch, wer zufällig vorbeikommt kann zu jeder Zeit an der Tür klopfen und mit etwas Glück hereingebeten werden. Denn der Töpfermeister Acki Jürgens hat hier seine Werkstatt.

An den Pfingsttagen ist das Museum am Sonntag von 11 bis 17 Uhr und am Montag von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.