• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Frühling: Blütenpracht lässt auf sich warten

29.03.2018

Grabstede Das leuchtende Gelb der Forsythie, das auffällige Lila des Lärchensporns und die vielen kleinen weißen Windröschen – all diese farbenfrohen Frühlingsboten suchen Naturfreunde im Moment vergeblich. Im Garten tut sich gar nichts – es ist einfach zu kalt. Die Dorfgemeinschaft Grabstede hat deswegen eine Entscheidung getroffen: Der Pflanzen- und Staudenmarkt auf dem Dorfplatz, der in der ganzen Region bekannt und beliebt ist, wird verschoben. „In einem warmen Frühjahr wäre jetzt schon alles grün. Aber so hat das ja gar keinen Sinn“, sagt Susanne Popken. Die Grabstederin ist seit rund 20 Jahren beim Pflanzen- und Staudenmarkt dabei.

Neuer Termin

Am 14. April findet der Pflanzen- und Staudenmarkt auf dem Dorfplatz in Grabstede statt. Ursprünglich war die Veranstaltung für den 7. April vorgesehen, doch weil die Natur in diesem Jahr länger braucht, hat die Dorfgemeinschaft den Markt verschoben.

Von 10 bis 15 Uhr bieten die Händler ihre Pflanzen an. Es gibt Bratwurst und Getränke.

In diesen Tagen direkt vor Ostern ist es kälter, als es vor Weihnachten war. Weil die Stauden noch viel zu klein sind, mache es keinen Sinn, sie auf dem Markt anzubieten, sagt Susanne Popken.

Eigentlich sollte der Pflanzen- und Staudenmarkt am 7. April stattfinden. Nun hat die Dorfgemeinschaft um den Vorsitzenden Helmut Tetz beschlossen, den Staudenmarkt auf Samstag, 14. April, zu verschieben. In der Zeit von 10 bis 15 Uhr findet der große Markt mit allem Drum und Dran auf dem Grabsteder Dorfplatz statt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer sich schon darauf freut, seinen Garten mit neuen Stauden umzugestalten, muss also auf wärmere Temperaturen warten. Und dann gibt es noch ein Problem: „Wegen der Nässe im vergangenen Jahr ist alles total vermoost, besonders an den schattigen Stellen. Durch das feste Moos kommen die Stauden gar nicht durch“, sagt Susanne Popken.

Die 51-Jährige bietet beim Pflanzen- und Staudenmarkt seit fast 20 Jahren anhängerweise Pflanzen von A wie Akelei bis Z wie Zwergfrauenmantel an. Zusammen mit Herta Noffke gibt sie die Stauden, die zum Teil aus ihren eigenen Gärten stammen und zum Teil von Privatleuten und Gärtnereien gespendet werden, gegen Spenden ab. Das Geld stiften sie dann der José-Carreras-Leukämie-Stiftung. Denn Susanne Popken war als Kind selbst an Leukämie erkrankt.

Im vergangenen Jahr sind bei der Staudenmarkt-Sammlung 1800 Euro zusammengekommen. Zusammen mit einer Spende der Abschlussklasse des Wirtschaftsgymnasiums Varel (160 Euro), einer Spende von Doris Noffke und ihren Kollegen vom Geflügelhof Onken (145 Euro), einer Spende des SPD-Ortsvereins Bockhorn aus den Skatturnier-Erlösen (200 Euro), einer Spende des Jagdhornbläsercorps (82 Euro) und dem Körnersäckeverkauf von Helga Popken (30 Euro) haben Susanne Popken und Herta Noffke so im vergangenen Jahr 2450 Euro an die Leukämiestiftung gespendet. Auch wenn es dieses Jahr etwas länger dauert, bis der Staudenmarkt stattfindet, hoffen sie wieder auf viele Kunden und Spender.

Sandra Binkenstein Redakteurin / Redaktion Varel
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2503
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.