• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

KREISTAG: Handballer sorgen für neue Strukturen

02.07.2007

FRIESLAND Die Handballkreise Friesland, Wittmund und Wilhelmshaven, die bislang in einer „losen“ Verbindung den Spielbetrieb gemeinsam abgewickelt haben, haben auf einem außerordentlichen Kreistag in Wilhelmshaven die Voraussetzungen geschaffen, dass die bisherige Kreisspielgemeinschaft künftig als eingetragener Verein auftreten kann und vom Handballverband Niedersachsen anerkannt wird.

Dieser Schritt war umfassend und gründlich vorbereitet worden, so dass es keine Probleme bei der Umsetzung gab. Die neue Gliederung wird als Spielinstanz vom Verband akzeptiert.

Im Vereinsheim des STV Voslapp waren alle 17 Vereine durch insgesamt 55 stimmberechtigte Delegierte vertreten. Vorsitzender Heino Baumgärtner konnte weiter den stellvertretenden Vorsitzenden des noch bis zum 30. Juni bestehenden Handball-Bezirkes Weser-Ems, Heinrich Schemmann (Aurich) sowie den stellvertretenden Vorsitzenden des Kreissportbundes Friesland, Heinz Lange (Schortens) begrüßen. Die Ehrenvorsitzenden des Handballkreises Wilhelmshaven, Hayo Andoleit, Heinz Katz und Fritz Kohlgraf wohnten diesem „denkwürdigen“ Ereignis ebenfalls bei. Den Grußworten von Heinrich Schemmann und Heinz Lange folgte der Bericht des Vorstandes. Die neue Region will die Zusammenarbeit im Jugendbereich mit der HSKG Ostfriesland weiter ausbauen. Beide Regionen führen zukünftig eine gemeinsame Talentsichtung durch und tragen damit den Vorgaben des Landesverbandes nach einer größeren Organisationsbereichen Rechnung. Die bisherige Kreisspielgemeinschaft konnte im Ausgabenbereich auch in der abgelaufenen

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Saison nochmals die Kosten senken. Die anstehende Entlastung des Vorstandes konnte nur teilweise vollzogen werden, da die Kasse wegen der anstehenden Auflösung noch geprüft werden muss. Heinz Katz leitete dann die Neuwahlen. Auch hier war gut vorgearbeitet worden. Zum Vorsitzenden wurde wiederum Heino Baumgärtner (Jever) gewählt. Helmut Schuirmann (Finanzen und Organisation), Dieter Göken (Spieltechnik), Axel Wolf (Jugend und Lehrwesen) und Michael Hopp (Rechtswart) vervollständigen die Vorstandsmannschaft. Die Wahl von Udo Peuckert (SG STV VfL Wilhelmshaven) zum Vorsitzenden des Regionssportgerichts erfolgte per Stimmzettel. Als Beisitzer fungieren Peter Frerichs (TuS Cäciliengroden), Klaus-Dieter Klenke (SC Blau Gelb Wilhelmshaven), Heinz Katz (WSSV Wilhelmshaven) und Stefan Schröder (SG STV VfL Wilhelmshaven). Wolf-Rüdiger Temp (HSG Neuenburg-Bockhorn), Fritz Kohlgraf (Wilhelmshavener TB) und Martina Werner (HSG Varel) werden künftig die Kassen prüfen. Der Haushaltsvoranschlag für

das zweite Halbjahr 2007 wurde ebenso einstimmig angenommen wie auch die Richtlinien für die Saison 2007/08.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.