• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

VERANSTALTUNG: Herbstdeko erspart Biotonne

15.10.2007

VAREL Gartenprodukte und Dekoratives für Haus und Garten, Gaumenfreuden und handfeste Handwerkskunst: So war das Spektrum des Kürbisfestes, das am Sonntag Tausende in die Vareler Innenstadt zog.

Dabei gab es originelle Dekorationsideen zu erleben wie bei Ilse Lindenblatt und Waltraud Stanischewski, die ihren Stand in der Hindenburgstraße aufgebaut hatten. Die beiden Varelerinnen hatten vor drei Monaten mit dem Sammeln von Material für ihre Dekoideen begonnen. „Wir gehen durch Wald und Flur“, nannte Ilse Lindenblatt ihre Bezugsquellen für das pflanzliche Material, „und wir profitieren von den privaten Gärten. Es gibt viele, die uns beliefern, und die sind oft froh, wenn sie die Biotonne nicht benutzen müssen. Man wundert sich, was man alles verwerten kann. Im Grund muss man nichts mehr in die Tonne geben“, sagte Waltraud Stanischewski. Die Struktur der Standgebühren zum Kürbisfest fanden die beiden Hobby-Ausstellerinnen verbesserungsfähig. 20 Euro kosten zehn Quadratmeter, 40 Euro waren für größere Stände fällig. „Das finde ich heftig“, sagte Waltraud Stanischewski. Nebenan hatte Firma Dreesmann aus Westerstede ihre mobile Drechselei aufgebaut, und Hildegard Dreesmann

erläuterte, wie sie Stühle mit einem Binsengeflecht bezieht. Viele Schaulustige fanden sich auch bei dem Schmied ein, der in der Drostenstraße seine Handwerkskunst demonstrierte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aus der Wesermarsch waren ebenfalls Aussteller gekommen, so Anke Plümer aus Langwarden und Annegret Schildt aus Hammelwarder Außendeich, die ihr Melkhus mitgebracht und in der Obernstraße aufgebaut hatten. „Es ist schön hier in Varel“, sagte Annegret Schildt, die seit drei Jahren zum Kürbisfest kommt, „und es gefällt mir immer gut. Wir kommen zum Fahrradtag im Frühjahr und zum Kürbisfest im Herbst“, sagte die Landfrau.

Auch die Kaufleute waren gut gestimmt. „Sehr schön, tolles Wetter, was will man mehr. Varel profitiert auf jeden Fall davon, es gibt auch viele auswärtige Gäste. Insgesamt eine sehr positive Veranstaltung“, sagte Optiker Eckhard Wandke. Und Modekaufmann Jens Redeker freute sich über den Lauf in den Geschäften. Allenfalls noch Handwerkskunst zum Angucken könne man ergänzen.

Mehr Infos unter www.nwzonline.de/fotogalerie-friesland

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.