• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Haltestellen mit Bio-Toiletten ausstatten

02.03.2019

Hohenkirchen Als Tourismusgemeinde möchte der Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Sanierung für Autofahrer und Radfahrer an bestimmten Haltestellen die Möglichkeit schaffen, hier ihre Notdurft verrichten zu können. Zu diesem Zweck sollen die Haltestellen mit sogenannten ECO-Toiletten (Bio-Toiletten) ausgestattet werden.

Antrag der Grünen

Diesen Antrag brachte die Grünen-Fraktion jetzt in den Ausschuss ein. Ausschussvorsitzender Reiner Tammen begründete die Notwendigkeit damit, dass „die Haltestellen immer wieder von Autofahrern und Radfahrern angefahren werden: einerseits, um hier zu rasten, andererseits auch, um ihre Notdurft zu verrichten.“

Vielfach sei der Geruch für Schulkinder sowie für diejenigen, die auf den Bus warten, an diesen Orten nur schwer auszuhalten, meinte Tammen.

Es würde genügen, diese Toiletten von Ostern bis nach den Herbstferien aufzustellen, um so die Kosten unter 1000 Euro zu limitieren. Das Vorhaben sollte für ein Jahr zur Probe geplant werden. Anschließend müsste entschieden werden, ob die Maßnahme fortgesetzt und ob weitere Haltestellen versorgt werden sollen.

Schwerpunktmäßig nannte Tammen besonders den Standort „Schwarz Eck“. Weitere besonders betroffene Haltestellen wären Crildumersiel, Huniburg, Bassens und die neue Aussichtsplattform im Elisabethaußengroden.

Diskutiert wurde die Funktionsweise der Toiletten und die Standfestigkeit. Als Anregung aus dem Ausschuss kam der Vorschlag, die Standorte auf Radfahrerkarten zu verzeichnen. Ein Beschlussvorschlag geht nun an den Verwaltungsausschuss.

Die Erweiterung des Autohauses Wangerland wurde im Ausschuss nur kurz diskutiert. Dabei ging es um die Frage, ob in Zukunft auf dem Gelände des Autohauses auch ein zweistöckiges Gebäudes möglich sei. Die maximale Höhe würde zehn Meter betragen. Der Eigentümer möchte eine neue Halle errichten, die in der zweiten Etage Büroräume aufnehmen könnte. Auch ein zweigeschossiges Gebäude für Betriebsangehörige ist denkbar. Die Vorstellungen sollen nun erneut beraten werden.

Die ursprünglich im vorgesehenen Bebauungsplan Nr. I/15 „Hohenkirchen Touristischer See“ geplante Graftenregelung und die Ausweisung des Baugebietes als hauptsächliche Fläche für Ferienwohnungen soll nun entfallen. Das „anderweitige Wohnen“, also ständiges Wohnen, soll hier überwiegen. Die Einrichtung von Graften musste wegen Einsprüchen von Anwohnern aufgegeben werden.

Marode Brücke

Auch die Erstellung eines Kreisels als Anbindung der Straße „Am Wangermeer“ von der Kreisstraße K 87 ist vom Tisch, da die Realisierung über eine andere Maßnahme erfolgen soll.

In der Einwohnerfragestunde sprach ein Bewohner der Siedlung am Wangermeer den teilweise maroden Belag der Brücke über dem See an. Die Schäden würden bald von einem Gutachter in Augenschein genommen, sagte Torsten Meuer, Leiter der Bauabteilung der Gemeinde.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.