• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++

Corona-Impfstoff
Impfkommission empfiehlt Astrazeneca nun auch für Menschen über 65

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Energie: Friesenenergie kündigt Preissenkung an

28.10.2017

Hohenkirchen Der Wangerländer Energieversorger „Friesenenergie“ GmbH kündigt zum 1. Januar 2018 eine Senkung der Gaspreise an: Die kommunale GmbH, an der auch die Stadt Jever sowie die Insel-Gemeinden Wangerooge und Spiekeroog Anteile halten, senkt die Arbeitspreise je kWh Gas.

Im Januar 2017 hatte Friesenenergie ebenfalls die Arbeitspreise für Gas leicht gesenkt. Nun fallen zum dritten Mal in Folge die Preise.

Allerdings steigt aufgrund veränderter Netzentgelte im Netzgebiet der EWE der Grundpreis. „Gesamtrechnerisch ergibt sich für die Friesenenergie-Kunden jedoch ein erfreulicher Preisvorteil“, teilt Geschäftsführer Manfred Meinen mit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gastarife 2017 und 2018 im Vergleich

Bei einem Jahresverbrauch zwischen 7 001 und 80 000 kWh Gas gilt:
  EWE-Netzgebiet: Arbeitspreis: 5,20 ct/kWh (bisher 5,55) Grundpreis: 11,80 Euro/Monat (bisher 11 Euro).
GEW-Netzgebiet: Arbeitspreis: 5,21 ct/kWh (bisher 5,31) Grundpreis: 10 Euro/Monat.

Beispielrechnung: Bei einem Jahresverbrauch von 25 000 kWh Gas im EWE-Netzgebiet betragen die Gesamtkosten 1441,60 Euro (zuvor 1519,50 Euro).

In Wilhelmshaven und anderen Netzgebieten der Region Weser-Ems werden die Gaspreiseebenfalls gesenkt.

Die Netzentgelte sind ein wesentlicher Bestandteil der Energiepreise. Beim Strom machen sie rund ein Drittel des Preises aus, beim Gas mehr als 20 Prozent.

Die Strompreise ab 2018 werden derzeit noch kalkuliert, so die „Friesenenergie“. Das Ergebnis soll in knapp zwei Wochen vorliegen. EWE hatte vor wenigen Tagen mitgeteilt, dass die Erdgas-Netzentgelte 2018 im Wesentlichen stabil bleiben.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.