• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Straßensanierung: Ausbau der Georg-Adden-Straße vorerst verschoben

08.11.2019

Hohenkirchen Der geplante Ausbau der Georg-Adden-Straße in Hooksiel ist erst einmal vom Tisch. Der Grund: Der Gemeinde fehlt das Geld von rund 1,4 Millionen Euro. Darauf haben sich am Mittwoch die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt, Landwirtschaft und Sanierung verständigt. Sie haben die Entscheidung über die Straßensanierung verschoben, auch weil die Straßenausbaubeitragssatzung am 1. Januar außer Kraft gesetzt worden war. Somit können die Anlieger nicht mehr zu den Ausbaukosten herangezogen werden.

Damit überhaupt noch Straßen saniert werden können, schlägt Bürgermeister Björn Mühlena vor, die Grundsteuern anzuheben. „Das muss uns die Infrastruktur wert sein“, sagte er. Auch Kämmerer Manfred Meinen warb dafür, die Realsteuern A, B und die Gewerbesteuer „anzupacken“. Die Grundsteuer A – für Landwirtschaft – und B für alle anderen Grundeigentümer sowie die Gewerbesteuer liegen bei 400 Punkten.

Zuvor hatte Torsten Meuer vom Bauamt verschiedene Ausbauvarianten vorgestellt. Seiner Ansicht nach müsste der Straßenkörper frostfrei auf 80 Zentimeter Tiefe aufgebaut werden. In Frage käme eine Ausführung in Asphalt mit einem Regenwasserkanal mit Kosten von 1,4 Mio. Euro oder eine Ausführung in Pflaster ohne Klinker mit einem Regenwasserkanal für 1,25 Mio. Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei Grabungen in die Straße habe sich gezeigt, dass der Straßenkörper auf gewachsenem Boden aufgebaut wurde, berichtete Meuer. Daher könne die Straße nicht auf Frost und Tauwetter reagieren, weil eine Kapillarschicht fehlt – Versackungen und abgängige Ränder seien die Folge.

Die Gemeinde Wangerland ist nicht nur Straßenlastbauträger der 800 Meter langen Georg-Adden-Straße, sondern für weitere 162 Kilometer Gemeindestraßen verantwortlich. Alle Straßen wurden von der Verwaltung mit Wertungspunkten versehen – 20 Punkte zeigen dringendsten Sanierungsbedarf. Weil die Georg-Adden-Straße für den historischen Ortskern Hooksiels bedeutend sei, war sie von der Verwaltung zum Ausbau vorgeschlagen worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.