• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
EU-Parlament stimmt für   Artikel 13
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Urheberrechtsreform
EU-Parlament stimmt für Artikel 13

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Ein Schautag, der elektrisiert

13.03.2019

Hohenkirchen „Einen Autotag gibt es in vielen Gemeinden ringsherum“, sagt Manfred Meinen von Friesenenergie. „Wir aber wollen als Energieversorger in Sachen Elektro-Mobilität vorwegfahren und laden die Bürger und alle Interessierten ein, die Möglichkeiten der E-Mobilität zu erleben.“

E-Mobilitätstag

E-Autos, E-Fahrräder, E-Roller und jede Menge Infos rund um die E-Mobilität gibt es am Samstag, 30. März, von 11 bis 17 Uhr auf dem Bismarckplatz in Hohenkirchen. Rund ein Dutzend Aussteller sind dabei. Veranstalter ist die Friesenenergie GmbH aus dem Wangerland. Die Feuerwehr Wiarden und der Lions-Club Jever „Maria Wiemken“ sorgen für die Verpflegung der Besucher.

Der Autotag, den die Friesenenergie aus dem Wangerland plant und der am Samstag, 30. März, in Hohenkirchen auf dem Bismarckplatz stattfinden soll, ist der Autotag der Zukunft. Dort gibt es ausschließlich E-Fahrzeuge zu sehen: den neuen Tesla Modell S zum Beispiel, BMW kommt mit seinem i3 und dem 2er Hybrid, Nissan präsentiert den „Leaf“ und Renault den „Zoe“ – aktuell das erfolgreichste E-Auto in Deutschland und als Nordseeflitzer auch bei der Wangerland-Touristik als Dienstfahrzeug im Einsatz. Das Autohaus Janssen aus Schortens kommt mit seinen Hyundais vorgefahren: dem E-Ioniq und dem E-Kona.

Auf vier und zwei Rädern

Die Stadt Jever zeigt mit ihrem Pritschenwagen, das Elektromobilität auch längst im Dienstleistungsbereich und beim Handwerk angekommen ist. Der Bauhof fährt das gleiche Basis-Modell wie die Post. Streetscooter-Nutzfahrzeuge präsentiert zudem das Unternehmen Munderloh aus Oldenburg

Auch auf zwei Rädern gehts immer öfter elektrisch angetrieben voran: E-Bikes gehören längst zum alltäglichen Bild im Straßenverkehr. Und die dürfen auf dem E-Mobilitätstag in Hohenkirchen ebenso wenig fehlen wie die E-Roller und der Segway – auch eine Art Elektro-Roller, den man durch Verlagerung des Körpergewichts bewegt.

Der E-Mobilitätstag steht natürlich unter dem großen Aspekt des Klimawandels. „Der schreitet voran, und es muss etwas passieren, damit wir die Klimaziele erreichen können“, sagt Manfred Meinen. „Wir wollen Vorbild sein und Lösungen zeigen“, so der Geschäftsführer von Friesenenergie. Ein Baustein dazu ist die Elektromobilität. Den Strom dazu liefern die Erneuerbaren Energien, deren Ausbau im Wangerland allerdings nicht unumstritten ist.

Natürlich ist der Schau- und Infotag in Hohenkirchen nicht nur gute Gelegenheit, sich einen Überblick über das aktuelle Angebot an E-Fahrzeugen zu verschaffen. Die Veranstaltung dient auch dem Erfahrungsaustausch. So ist auch ein E-Fahrzeug-Stammtisch aus Ostfriesland eingeladen. Das ist ein lockerer Zusammenschluss privater und gewerblicher E-Auto-Fahrer.

Erfahrungsaustausch

Die berichten in Hohenkirchen über ihre Erfahrungen mit E-Mobilität im Alltag, informieren über Ladezeiten und Ladenetze, über Fahreigenschaften, Reichweiten, Reparatur- und Wartungskosten. Alles Aspekte, die beim Umstieg vom Verbrenner auf einen Stromer zu berücksichtigen sind.


     www.friesenenergie.de 
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.