• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Weil Milch allein kaum zum Leben reicht

16.10.2019

Hooksiel /Wilhelmshaven Begonnen hat 2010 alles mit einer Fotovoltaikanlage: Agraringenieur Jan-Gerd Behrends (39), Landwirt auf Groß Buschhausen im Grenzgebiet zwischen Hooksiel und Wilhelmshaven, wollte sich damals als zweites Standbein schaffen. „Mit Energie kann man noch Geld verdienen – und Geld verdienen müssen wir, denn unsere Produkte werden nicht so vergütet, wie wir es nötig hätten“, sagt er. Er bewirtschaftet in 6. Generation einen Milchviehbetrieb mit 250 Kühen und Nachzucht, dazu gehören 200 Hektar Land, je zur Hälfte Grünland und Ackerbau. „Die reine Milcherzeugung ist in den vergangenen zwölf Jahren zur finanziellen Gradwanderung geworden“, sagt er: Die Erlöse halten mit den Produktionskosten nicht mit –und die steigen mit zunehmenden Auflagen immer weiter.

Seit 2010 hat er sein zweites Standbein stetig ausgebaut: 2013 kam die Kleinbiogasanlage dazu, in der er ausschließlich Gülle und Mist verfeuert, und 2016 baute er zwei Kleinwindräder. Den Strom aus Sonne und Biomasse speist er ein, die beiden Windräder versorgen seinen Betrieb mit Strom – 75 Prozent seines Bedarfs kann er damit decken.

Und Behrends setzt weiter auf die dezentrale Stromerzeugung: Mittelfristig soll ein Stromspeicher Überschüsse aufnehmen, die er jetzt noch einspeist, und so die Eigenversorgung auf 100 Prozent steigern. Die Gesamtenergiebilanz des Behrends’-Hofs ist heute schon beachtlich: Sonne, Biomasse und Wind lieferten 2018 das 1,3-fache des Energiebedarfs in Form von Strom, Diesel und Heizöl.

Das Modell des Behrends’-Hofs ist auch international interessant: Eine Gruppe von 33 Studenten der internationalen Masterprogramme Erneuerbare Energien an der Uni Oldenburg sah sich den Hof Groß Buschhausen nun genauer an. Die aus über 20 verschiedenen Ländern stammenden Studenten haben alle einen Ingenieurswissenschaftlichen Universitätsabschluss und Berufserfahrung – im konventionellen Energiebereich (Kohle, Öl und Gas).

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.