• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Urwald: Im Wald verirrt sich keiner mehr

07.05.2012

BOCKHORN Große Resonanz hat die Eröffnung des Knotenpunkt-Orientierungssystems im Neuenburger Holz gefunden, das am Sonntag von den Bürgermeistern Heiner Lauxtermann (Zetel) und Andreas Meinen (Bockhorn) vorgestellt wurde. „Die Gemeinden Bockhorn und Zetel sind sehr zufrieden, dass wir im Tourismus seit vielen Jahren so gut zusammenarbeiten und dass wir als erste Gemeinden in Niedersachsen Freizeitwege in einem Landesforst ausweisen durften.“

Nummerierte Tafeln

Jetzt könne sich niemand mehr verlaufen, sagte Lauxtermann zu dem neuen Orientierungssystem. Das Orientierungssystem im Urwald umfasst 25 Knotenpunkte und erschließt circa 30 Kilometer Wanderwege. An jeder Weggabelung und -kreuzung sind jetzt kleine und nummerierte Tafeln aufgestellt, die den ortsunkundigen Wanderern Orientierung bieten. Jeder sogenannte Knotenpunkt trägt eine Nummer, die auf den Orientierungstafeln markiert sind. Man muss nur den Ziffern folgen, um einen Rundkurs für sich selbst zu erstellen. Lauxtermann nannte das System ein wichtiges Angebot, das die ausgeschilderten Fahrradtouren durch die Wehde ergänzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dieses System fand bei den Nutzern, die am Sonntag gekommen waren, großen Anklang, wie sich am Stand der Rollenden Redaktion der NWZ  herausstellte. Hilke und Günter Schramm aus Bohlenberge zählten zu den ersten Wanderern auf dem Parcours. „Ich finde das gut“, sagte Hilke Schramm, „für Touristen ist Orientierung doch wichtig“. Rolf-Georg Denzel aus Zetel findet die neuen Markierungen im Neuenburger Holz ebenfalls gut: „Die grünen Schilder braucht man eigentlich nicht mehr“, sagte der Wanderer und passionierte Radfahrer. „Wenn man aus Garmisch-Partenkirchen kommt, findet man sich hier gut zurecht.“ So sieht es auch der Grünen-Ratsherr Jürgen Konrad. „Man findet sich besser zurecht.“ Und Andrea Hicken, die zu den Freunden des Neuenburger Holzes gehört: „Es ist ein sehr schönes System, das sich auch für Familien mit Kindern eignet.“

Jedes Jahr Wandertag

Sie schlägt vor, in jedem Jahr einen Wandertag zu veranstalten, der auch vielleicht auf zwei Anlauf- und Imbiss-Stationen enthält. Interessiert war auch Thorsten Weber aus Bockhorn, der für die Anhänger des Geo-Caching (eine Art virtuelle Schatzsuche; Auffinden von Geländepunkten mit Navigationssystem) etwas entwickelt hat. Entlang der sieben Radwanderrouten durch die Friesische Wehde sind solche virtuellen Schatzpunkte versteckt. Sie werden demnächst vorgestellt.

Zufrieden mit dem Orientierungssystem ist auch Uwe Messerer aus Zetel, er ist allerdings auch längere Strecken gewohnt. Mit dem Fahrrad radelte er vom Gotthard zurück nach Zetel. Klaus Wilkens fand Ungenauigkeiten beim Erstellen des Lösungsworts bei dem kleinen Wettbewerb, den Anneliese Lammers (Gemeinde Bockhorn) und Mareike Müller (Gemeinde Zetel) organisiert hatten. Die beiden Mitarbeiterinnen der Gemeinden hatten auch für das Rahmenprogramm des Wandertages gesorgt, zu dem Verpflegungsstände und der Informationsstand der Gemeinden mit Wander- und Radwanderkarten gehörte. Ausgelegt war zum Beispiel die Radwanderroute Friesland-Ammerland-Ostfriesland, die rund um das Moor führt. Sie enthält ein Kartenblatt und alle wichtigen Orientierungsangaben.

 @ Mehr Infos unter http://www.NWZonline.de/fotos-friesland

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.