• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Wangerooger Yachtclub: Infrastruktur im Hafen muss dringend besser werden

24.01.2012

WANGEROOGE Die Infrastruktur des Hafens Wangerooge muss dringend verbessert werden. Das gelte nicht nur für den öffentlichen Teil des Hafens, über den der Reiseverkehr zwischen Insel und Festland abgewickelt wird, sondern auch für den Sportboothafen. Das forderten die Mitglieder des Wangerooger Yachtclubs (WYC) in der Generalversammlung im Hotel Hanken.

Der Vorstand soll einen entsprechenden Vorstoß beim Hafenbetreiber N-Ports starten, lautete ein Wunsch der Yachtclub-Mitglieder. In der Tat zeigen sich Folgen höherer Wasserstände und häufiger Sturmfluten selbst in der Sommersaison auch für die Wassersportler.

Schon bei Wasserständen wenig über dem normalen Tide-Hochwasser werde die Mole überflutet und der Wellenschlag brande mit voller Wucht ins Hafenbecken. Das gefährde die Sicherheit der Boote. „Wir sollten N-Ports daran erinnern, dass geplant war, die Mole im Hafen um mindestens einen Meter zu erhöhen, damit sie Schutz bietet“, sagte Stegwart Josef Mende. Dieser Plan sei aber bisher nicht nicht umgesetzt worden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Sportskipper wiesen darauf hin, dass man schließlich die Wasserfläche pachten müsse. Sicherheitseinschränkungen könne man deshalb nicht akzeptieren.

In seinem Jahresbericht hatte Vorsitzender Frank Zoeke die gelungenen Vereinsveranstaltungen Revue passieren lassen. Ob An- und Absegeln nach Langeoog, Hafenfest oder Regatten „Rund Wangerooge“ und Westturm-Cup: Durch den Einsatz bewährter Mitglieder habe man das Jahresprogramm reibungslos abwickeln können. Gastlieger hätten sich im Hafen wohl gefühlt. Die neuen Sanitäranlagen wurden allseits gelobt. Arbeitsdienste und Stegreparatur seien in kameradschaftlichem Geist geleistet worden.

„Unser Club hat sich positiv weiterentwickelt“, sagte Zoeke und dankte allen Mitstreitern für ihre Arbeit.

Ehrenvorsitzender Fred Zoeke leitete nach der Entlastung von Vorstand und Geschäftsführung die Neuwahlen. Frank Zoeke wurde in seinem Amt bestätigt. Dem erweiterten Vorstand gehören weiter an: Schriftführer Serge Kratzert-Janßen, Kassenwart Marc Scatturin, Hafenwart Hans-Eckard Müller, Festwart Imke Gosewinkel, Obmann Strand Hajo Albrecht, Regattawart Torsten Zoeke, Jugendwart Paul Giese, Stegwart Josef Mende, Platzwart Bernd Abels, Klubhauswart Hermann Keller, Gerätewart Christian Illig, „Außenminister“ Theo Kruse. Der Ältestenrat setzt sich aus Curt Hanken, Enno Hanken und Helmut Hadré zusammen.

Kohlkönig 2012 wurde beim Yachtclubfest am Abend darauf Heinz Kipp. Zoeke überreichte ihm die Königskette als Zeichen der Königswürde. Kipp, langjähriger Flugleiter auf der Insel, halte den Wassersportlern seit Jahrzehnten die Treue, lobte der Vorsitzende.

Mehr als 200 Gäste nahmen am Jahresfest des WYC teil. Unterhalter „Tito“ sorgte mit flotten Rhythmen dafür, dass die Kalorien rasch umgesetzt werden konnten. Für eine reichhaltige Tombola mit über 200 Preisen hatte Festwartin Imke Gosewinkel mit ihren Helferinnen gesorgt. Es war schon weit nach Mitternacht, als die letzten Gäste den Heimweg antraten.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.