• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

KREISJÄGERSCHAFT: „Jagd darf kein Spielball von Ideologen werden“

30.04.2005

„Die rot-grüne Novelle, die die Jagd erheblich eingeschränkt hätte, ist zumindest in dieser Legislaturperiode vom Tisch“, sagte Böckmann und warb mit diesem Erfolg auch gleich für die Arbeit des Dachverbands in Hannover: „Ihr sollt ja auch wissen, was wir mit Euren Mitgliedsbeiträgen machen.“

Derzeit kämpfe der Verband um eine Abschaffung der Jagdsteuer. Angesichts des großen auch materiellen Engagements der Jäger für den Naturschutz sei es widersinnig, die Jagd mit einer Steuer zu belegen.

Vor einer eindrucksvollen Kulisse an Jagdtrophäen ließen die Jäger das vergangene Jahr Revue passieren. Die Wildentwicklung in den Revieren sei insgesamt positiv, berichtete Frieslands Kreisjägermeister Peter Wienke. Sorgen bereite nur die drastische Abnahme der Wildkaninchen. Im Streckenbericht 2004/2005) für Friesland stehen u. a. 818 Stück Rehwild (Wilhelmshaven: 85) 3019 Feldhasen (396), 199 Wildkaninchen (118), 459 Füchse (73) und 2045 Fasanen (184).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Jagd muss weiter untrennbar mit der Grund- und Bodennutzung der Eigentümer verbunden bleiben und darf nicht zum Spielball von Ideologen werden“, forderte die CDU-Landtagsabgeordnete Inse-Marie-Ortgies in ihrem Grußwort. 1. Kreisrat Peter Wehnemann lobte die gute Zusammenarbeit von Kreisverwaltung und Jägerschaft: „Sie sind für uns kompetente Ansprechpartner in Sachen Naturschutz.“

Ehrungen und auszeichnungen bei der jägerschaft

Für treue Mitgliedschaft wurden auf der Jahreshauptversammlung der Kreisjägerschaft Wilhelmshaven/Friesland Hermann Janssen aus Hohenkirchen (65 Jahre), Johann Eilers aus Bockhorn, Erich Freese aus Tain, Hans Freese aus Hohenkirchen und Hermann Schmidt aus Zetel (jeweils 50 Jahre) sowie Hermann Gerdes aus Neuenburg (40 Jahre) geehrt.

Zu Ehrenmitgliedern wurden Dr. Peter Jürgensmann (Jever), Helmut Kammer (Varel), Klaus Markwald (Varel), Hans Freese (Hohenkirchen), Hermann Hülsmann (Varel) und Heino Schütte (Varel) ernannt.

Die Ehrennadel in Bronze für besondere Verdienste wurde Heiner Löll (Jever) und Hermann Schmidt (Zetel) verliehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.