• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Fotovoltaik: 2017: Schlechtestes Sonnenjahr seit zehn Jahren

26.06.2018

Jever Die „Sonnenstadt Jever“ blickt auf ihr schlechtestes Sonnenjahr seit Gründung der Bürger-Fotovoltaik-Genossenschaft im Jahr 2007 zurück: Wie die Vorstände Gerd Köhn und Karl-Heinz Kühn bei der Mitgliederversammlung berichteten, war der Einspeiseerfolg auf den sieben Dächern nicht befriedigend. Die seit 2007 betriebenen Anlagen in einer Größe von 550 kw haben 2017 den schlechtesten Einspeisewert seit Bestehen erreicht.

Gemessen am 20-jährigen Mittel, ermittelt durch den Deutschen Wetterdienst, konnten nur um rund 6 Prozent niedrigere Erträge erzielt werden, was einem Minderertrag von rund 13 000 €Euro entspricht, berichtete Köhn.

Die Feststellungen des Vorstandes lösten bei den anwesenden Mitgliedern keine besondere Verwunderung aus, denn jeder hatte auch das Gefühl, dass 2017 der Sommer eigentlich mau war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um so erfreulicher die Entwicklung 2018: „Bis einschließlich Mai liegen die Werte deutlich über den Erwartungen. Bleibt zu hoffen, dass das sommerliche Wetter zurückkehrt, um dann vielleicht über einen historisch höchsten Wert berichten zu können“, hofft Gerd Köhn.

Durch die Versammlung führte Aufsichtsratsvorsitzender Rainer Graalfs. Das frei gewordene Aufsichtsratsmandat nimmt Renate Huckfeld ein, so dass der Aufsichtsrat nun wieder komplett ist.

Trotz eines deutlich geringeren Betriebsergebnisses konnten Vorstand und Aufsichtsrat den Mitgliedern auf Grund ausreichender Liquidität wieder eine Ausschüttung von 6 Prozent vorschlagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.