• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

„Jever“ rollt weiter durchs Land

07.05.2019

Jever /Hamburg Da staunte Hartwig Harms nicht schlecht: Der Buten-Jeveraner ist oft mit der Bahn unterwegs. Und als er am 22. April in Hamburg-Altona auf dem Bahnsteig wartete, fuhr gegenüber ein ICE mit Jever-Wappen ein. Harms zückte die Kamera und fotografierte den Zug.

„Mir war gar nicht bekannt, dass die Deutsche Bahn den Namen ,Jever‘ erneut vergeben hat“, sagt Harms: „Als Buten-Jeveraner habe ich natürlich immer einen Fuß in meiner Heimatstadt und freue mich stets darüber, wenn ich Jever irgendwo entdecke.“

Bei der legendären Taufe des ICE-TD der Deutschen Bahn auf den Namen „Jever“ am 18. Oktober 2008 im Bahnhof der Marienstadt war Harms, selbst ehemaliger Eisenbahner, natürlich dabei. Mit einem Volksfest auf dem Bahnsteig hatte die Stadt Jever gemeinsam mit Vertretern der Deutschen Bahn und tausenden Bürgern die Zug-Taufe zünftig gefeiert.

Legendäre Zug-Taufe

Der Inter-City-Express war für die Taufe eigens nach Jever gerollt und in den kleinen Bahnhof der Marienstadt gefahren, in dem sonst nur Regionalbahnen halten. Schon an der Strecke hatten zahlreiche Schaulustige die Durchfahrt des Zuges verfolgt.

Getauft worden war der 107 Meter lange Zug damals mit einem ordentlichen Guss Jever-Pils. Jever war die zehnte Stadt in Niedersachsen, die als Namensgeberin eines Zugs der Deutschen Bahn ausgewählt wurde – eine besondere Ehre, denn eigentlich werden die Züge nur nach Städten benannt, in denen auch ein ICE hält.

Doch nach gut acht Jahren war Mitte Dezember 2016 der Zug leider schon aus dem planmäßigen Verkehr gezogen worden. Die Deutsche Bahn hatte beschlossen, ihre 18 ICE-TD nicht mehr einzusetzen und zu verkaufen. Einer der ersten stillgelegten Züge war „Jever“.

Langstrecke nach Süden

Damit schien auch das Ende für den Stadtnamen „Jever“ besiegelt zu sein. Die Bahn hatte damals auf Anfrage der NWZmitgeteilt, dass nicht geplant sei, den Zug­namen Jever neu zu vergeben.

Doch wie Hartwig Harms nun herausgefunden hat, wurden der Name Jever und das Stadtwappen bereits Ende April 2017 per Namenstransfer weitergegeben: Seitdem trägt ein ICE der 1. Generation – der ICE Tz 102 – Stadtnamen und Stadtwappen von Jever. Bis zur Umbenennung war er als „Flensburg“ unterwegs.

„Dieser ICE 1 ist derzeit unter anderem auf den Fernstrecken von Hamburg nach Berlin-München und Frankfurt-Stuttgart eingesetzt, womit der Name ,Jever‘ doch wieder per Zug in die deutschen Lande hinausgetragen wird“, freut sich Hartwig Harms.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.