• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Züchter erreichen allerhöchstes Niveau

22.01.2019

Jever Seit 25 Jahren leitet Hinrichs Bruns mit großem Erfolg den Kaninchenzuchtverein I 9 Jever und Jeverland von 1916 mit heute 45 Mitgliedern. Das wurde erneut bei der Jahreshauptversammlung deutlich: Sein Stellvertreter Christian Fäth bescheinigte der Zucht im Verein ein sehr hohes Niveau.

Ehrungen

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Angela Dankwardt, Harald Eiben und sein Sohn Harald ausgezeichnet.

Besonders geehrt wurde Ruth Deters, die sei 45 Jahren im Verein aktiv ist. Nicht anwesend waren Fritz Schrage (70 Jahre), Heinz Winterstein und Ewald Ulrichs (jeweils 40 Jahre) und Olaf Lies (zehn Jahre).

Zum neuen Zuchtwerbewart für den aus persönlichen Gründen ausscheidenden Christian Fäth wurde Ingo Mintken aus Hohenkirchen gewählt.

Die Kaninchenzüchter des Jeverlands zeigen ihre Tiere auch gern: Die Jungtierschau war mit 75 Tieren bestückt, beim Brüllmarkt lockten die Kaninchen viele Besucher an und die Lokal-Schau konnte mit einem Rekord-Ergebnis von 115 Tieren aufwarten.

Stadtmeister mit Angora-Weiß wurde Hinrich Bruns und Stadtjugendmeister mit Satin-Elfenbein wurde Steven Mintken. Ganz aktuell wurde an diesem Wochenende Kurt Hahn mit seinen Kaninchen Landesmeister in Cloppenburg. Größter Erfolg war für Frank Munk die Europameisterschaft mit Sachsen-Gold in Herning in Dänemark.

Die 19 Züchter haben im vergangenen Jahr 274 Kaninchen ins Zuchtbuch eingetragen. Für 2019 freuen sich die Mitglieder besonders auf ihre Lokalschau am 15. und 16. November. Es wird dann die 70. Schau sein. Auch die Jungtierschau am 17. und 18. August ist wieder vorgesehen.

Doch neben der Zucht steht auch die Geselligkeit nicht abseits. So wird es in diesem Jahr mehrere Treffen zum Besenwerfen geben und eine Fahrradtour ist ebenfalls wieder geplant.

Dass der Verein sich auch sozial engagiert, stellte Vereinsvorsitzender Bruns fest: So habe sich die Lebenshilfe Friesland-Wittmund über eine Spende von 200 Euro freuen können.

Ruth Detert, Vorsitzende der Handarbeits- und Kreativgruppe, beklagte fehlenden Nachwuchs in der Gruppe fest. Sie hoffe aber, dass mit durchschnittlich acht aktiven Frauen die Gruppe bestehen bleibt.

Als Kassenprüfer lobte Horst Hinrichs aus Tettens die Arbeit der Mitglieder und vor allem von Hinrich Bruns. Er sei 1971 in den Verein eingetreten und fühle sich hier sehr wohl.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.