• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

E-Autos müssen in Jever weiterhin Parkgebühren zahlen

19.03.2018

Jever Mit 15 zu 14 Stimmen hat Jevers Stadtrat dem Antrag der Grünen-Fraktion, Elektro-Autos in der Innenstadt die Parkgebühren zu erlassen, eine Absage erteilt.

Bereits in der Fachausschusssitzung hatte die Stadtverwaltung vorgerechnet, dass die Stadt mit zunehmender Zahl an E-Autos auf zunehmend Einnahmen aus der Parkraumbewirtschaftung verzichten müsse. Daraufhin hatte sich eine Mehrheit für einen auf zwei Jahre befristeten Versuch ausgesprochen – auch Bürgermeister Jan Edo Albers hatte sich von diesem Vorgehen überzeugen lassen.

Im Rat hatte Olaf Harjes (Grüne) dann vorgerechnet, dass es um Einnahmeverluste von maximal 300 bis 500 Euro gehen würde.

Die Kritiker des Vorstoßes, die Elektro-Mobilität so zu fördern, überzeugte das indes nicht. So fragte Heiko Schönbohm (SWG), ob es dann nicht auch sinnvoll sei, Auswärtigen die Parkgebühren zu erlassen – als Form von Tourismus-Förderung; oder Smart-Fahrern nur die Hälfte zu berechnen, weil ihr Auto ja kleiner sei. Er erinnerte zudem daran, dass Sinn der Parkgebühren ist, das Dauerparken in der Innenstadt einzuschränken.

Da half es auch nichts, dass Stephan Eden (CDU) berichtete, dass ihm der Bau von Ladestationen für E-Autos im Hotel im Schützenhof 80 bis 100 Übernachtungen zusätzlich gebracht habe. Und auch nicht, dass Hanspeter Waculik (FDP) davor warnte, sich vor der Zukunft zu verschließen: Die Parkgebühren bleiben.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.