• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verzögerungen bei Zustellung  der NWZ: E-Paper freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 35 Minuten.

In Eigener Sache
Verzögerungen bei Zustellung der NWZ: E-Paper freigeschaltet

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Hier geht nützliche und kuriose Ware über den Tisch

19.08.2019

Jührdenerfeld Am Sonntag hat die Dorfgemeinschaft Jührdenerfeld zum fünften Mal zum Hökermarkt eingeladen. Diese alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung auf dem Klosterhof Jührden lockte auch diesmal trotz des regnerischen Wetters viele Besucher an. 20 Standbetreiber boten bei einem Hobby- und Handwerkermarkt allerlei Nützliches, Schönes und weniger Nützliches an. Gleich nebenan auf einer große Weide waren über 30 Flohmarktstände aufgestellt.

Manfred Oetjen räucherte Aale und bot sie zum Kauf an. Nebenan standen Monika Oetken und Bernd Kuhlmann vom Gemüse- und Spargelhof Meinen aus Bockhorn. Sie hatten einen großen Hänger voll selbst geernteter Kartoffeln dabei. Besonders häufig verlangten Kunden die festkochende Sorte Belana, die ein Pflanzenzüchter aus Petersgroden im Jahr 2000 auf den Markt brachte. „Deshalb wächst die in unserem friesischen Boden besonders gut“, scherzten die Kartoffelhändler. Volker Caspers vom Klosterhof Jührden sorgte mit seinem Team für das leibliche Wohl der Besucher. Es gab Rindfleischburger von Tieren aus eigener Zucht und selbst gebackenen Kuchen.

Als Höhepunkt des Hökermarkts erwiesen sich wieder die Versteigerungen. Mit einem Traktor war eine Gruppe Jührdenerfelder von Haus zu Haus gefahren und hatte Dinge dafür eingesammelt. So konnte Thies Behrends von der Dorfgemeinschaft als Auktionator mit seiner charmant-lustigen Art zahlreiche Dinge verhökern – von Stühlen über Dachfenster, Blumenvasen, alte landwirtschaftliche Gerätschaften oder eine alte Kommode, eine hundert Jahre alte Wanduhr bis hin zu einer Heimorgel.

Übrigens haben sich die Besucher nicht nur einen schönen Tag gemacht, sondern auch etwas Gutes getan. Denn die Erlöse aus dem Flohmarkt-Standgeld und auch aus der Versteigerung kommen der Hospizbewegung Varel und dem Kindergarten Grabstede zugute.

Für eine reibungslose An- und Abfahrt sorgte die Jugendfeuerwehr Neuenburg. 15 junge Kameraden zeigten den Autofahrern freie Stellplätze auf dem Acker und wiesen sie ein.


Mehr Bilder vom Markt unter   www.nwzonline.de/fotos 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.