• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Jungen und Mädchen trainieren

16.12.2011

Gürtelprüfungen im Jiu-Jitsu und Kick-Boxen standen kürzlich beim Studio der Selbstverteidigung Varel SDS) an. Als Gastprüfer fungierten Torben Schulze aus Delmenhorst, Erich Perl aus Hohenkirchen (2. Dan Jiu-Jitsu), Andre Saathoff (1. Dan Jiu-Jitsu), Stefan Doersch aus Oldenburg (1. Dan Jiu-Jitsu, 1. Dan Kick-Boxen), Romano Krause (1. Dan Teakwon Do, 2. Dan Atemi-Combat) sowie die Ausbilder Swenja Janßen (5. Dan Jiu-Jitsu), Joscha Bredehorn (5. Kyu Jiu-Jitsu) und SDS-Leiter Frank Kramer (5. Dan Atemi-Combat, 4. Dan ATK und 2. Dan Jiu-Jitsu).

Im Jiu-Jitsu legten Tim Kaiser, Marten Heeren, Ben Ostendorf, Henry Demme, Lilly Stolle, Janis Schütz und Mins Minsen die Basis-Prüfung mit Erfolg ab. Jaris Freese, Lando Sührmann, Phillip Reinefeld, Benjamin Gliemann, David Agostini, Mika Hobbie und Carsten Dreyer bestanden die Prüfungen zum Weiß-Gelb-Gurt. Die Prüfung zum Gelbgurt haben Dominique Lübben, Mathis Hobbie, Katharina Maiwald, Tjada Ohlenbusch, Lukas Maiwald, Marian Decker und Hauke Kuhlmann bestanden. Für die Prüfung zum Gelb-Orange-Gurt konnten Franziska Breeden, Natalie Hechler, Mijoscha Ney, Tom Gutzeit, Ben Lange und Marius Kleinebrahn ihre Urkunden entgegennehmen. Sehr gute Leistungen zeigten auch die Absolventen der Orangegurt-Prüfungen. Hier überzeugten Hannes Hurling, Michelle Kerger, Wilhelmine Lehmann, Femke Janßen, Halvard Scheepker, Julian Potinius und Jonas Brunken. Mit großer Aufmerksamkeit verfolgten die zahlreichen Zuschauer die Prüfungen von Jolan Freese und Marten Riemer bei ihrer Grüngurt-Prüfung sowie Mala Geisthardt und Cedrik Gerdes zu deren Grün-Blaugurt-Prüfung. Die höchste Graduierung legte Henrike Töpken zum Blaugurt ab. Im Kick-Boxen bestanden Lena Gemein, Jakob Brauer, Lea Plein, Sabina Alburg, Julia Boehm, Michelle Braaf und Henrike Töpken.

Brillen Babatz hat in der Vareler Innenstadt eine neue Filiale eröffnet. Es ist das fünfte Geschäft des Unternehmens, dessen Stammsitz seit 73 Jahren in Wilhelmshaven ist, wie Geschäftsführerin Wiebke Babatz (44) am Donnerstag berichtete. Sie führt die Firma in dritter Generation. Ihr Vater Rüdiger Babatz ist ebenfalls noch im Betrieb engagiert. Neben Varel und Wilhelmshaven gibt es weitere Läden in Jever, Wiesmoor und Leer. Filialleiterin des 130 Quadratmeter großen Brillengeschäftes ist Sandra Grah. Zu ihrem Team gehören mit Raphael Dingert und Bianca Dedy zwei weitere Augenoptiker sowie die Auszubildende Ines Lettau. Geöffnet ist das Geschäft montags bis freitags von 9.30 bis 18.30 Uhr sowie sonnabends ab 9.30 Uhr.

Die Kinder der Grundschule Hafenschule haben das Einsteigen in den Bus, sicheres Verhalten beim Fahren und richtiges Reagieren in Notfällen geübt. In der ersten Stunde vermittelte Sven Krebs mit Hilfe eines Filmes kritische Alltagssituationen. Die 75 Schüler erkannten in den einzelnen Szenen meist recht gut das falsche Verhalten der Verkehrsteilnehmer. In der zweiten Stunde folgten die praktischen Übungen im Bus mit Johann Bokker. Er zeigte, wie man im Notfall die Scheibe einschlägt, welche Gefahren Ranzen im Bus sein können und was die Kinder beim Aussteigen beachten müssen. Zum Schluss durften immer vier Kinder einen 80 Kilogramm schweren Reifen anheben, um zu zeigen wie viel Gewicht allein der Reifen eines zwölf Tonnen schweren Busses hat. Die Kinder machten begeistert mit und hätten gern noch viel mehr erfahren. Der Einsteigerbus ist ein Projekt des Verkehrsverbunds Ems-Jade. 21 Busunternehmen haben sich zusammengetan und finanzieren diese praktische Form von Verkehrsunterricht. Die pädagogisch ausgebildeten Kräfte vermitteln mit Sachkenntnis, Spaß und Freude, was vielleicht einmal gefährlich werden könnte – „sicher die richtige Art, Aufmerksamkeit und richtiges Verhalten bei unseren Kindern zu trainieren“, meinte Schulleiterin Regina Mattern-Karth, die sich zufrieden zeigte: „Wir werden die beiden Herren wieder einladen. Es war informativ und hat den Kindern viel Spaß gemacht.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.