• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Tier: Kaninchenkrankheit bereitet Züchtern Sorgen

23.03.2017

Neustadtgödens Der Kreisverband der Kaninchenzüchter in Friesland freut sich über eine leicht gestiegene Anzahl von Mitgliedern. Zum Kreisverband gehören derzeit 363 Frauen und Männer aus 15 Vereinen. Das berichtete der Vorsitzende Stefan Budde auf der Jahreshauptversammlung, für die der Verein I 113 Gödens und Umgebung der Gastgeber im Gemeindehaus in Neustadtgödens war.

Sorgen machte den Kaninchenzüchtern eine spezielle Erkrankung, RHD (Rabbit Haemorrhagic Disease), die in vielen Fällen zum Tod der Tiere führt. Aufgrund dieser Erkrankung mussten einige Schauen ausfallen. Stefan Budde, der unter den Gästen auch den Ehrenvorsitzenden des Landesverbandes Weser-Ems und des Kreisverbandes, Günter Rektor, sowie die Ehrenmitglieder Klaus Deters und Hubert Drop begrüßte, berichtete aber auch von vielen gut gelungenen Schauen.

So war unter anderem auch die Kreisverbandsschau, die in Schortens stattfand, sehr gut besucht. Mit 52 Senioren und acht Jugendlichen, die Tiere zeigten, sowie fünf Damen, die Erzeugnisse ausstellten, sei man gut bestückt gewesen, so Budde. Für dieses Jahr seien bereits acht Ortsschauen, zwei Tischbewertungen, eine Jungtierschau sowie die Rammlervergleichsschau und die Kreisverbandsschau angemeldet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Günter Remmers als 2. Vorsitzender berichtete von der Landesverbandsschau im Januar in Leer. Stolz ist man auf Landesmeister Hinrich Bruns (Jever) und Vizemeister Stefan Brunken (Zetel), sowie auf Johann Brabander (Friedeburg), Dieter Memmen (Schortens), Frank Munk (Jever) Waltraud und Fritz Quathamer (Bockhorn), Christian Fäth (Jever) sowie Kerstin und Christian Rump (Wittmund), die ebenfalls Preise abräumten. Landesjugendmeister wurden Nathalie Budde (Schortens) und Hauke Janssen (Esens), weitere Preise holten Ina Bremer und Marc Bremer.

Über die Angorazüchter berichtete Hinrich Bruns, der auch Kreisverbandsmeister wurde. Die drei Züchter des Jeverlandes hatten an zahlreichen Schauen teilgenommen.

In der Jugendabteilung sind 32 Mädchen und Jungen vertreten. Ralf Bartuschat berichtete über etliche Aktivitäten und unterstrich, dass auch Fahrten und anschauliche Referate wichtig seien, um die Jugendlichen „bei der Stange“ zu halten.

Kassenwart Joachim Hoffmann bemängelte, dass vielfach die Meldungen über die Mitgliederbewegungen in den einzelnen Vereinen nur schleppend einliefen. Hier müsse dringend für Abhilfe gesorgt werden.

Geehrt wurde Marina Ullrich für ihre langjährige Tätigkeit im Verein. Sie scheidet jetzt aus. Gewählt wurden Kerstin Rump als neue Schriftführerin. Weiterhin wird zukünftig Christian Rump als stellvertretender Jugendleiter Ralf Bartuschat unterstützen.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.