• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Katasteramt Varel stellt zwei neue Lehrlinge ein

12.08.2006

VAREL VAREL/KOP/EB - Die ersten Arbeitstage haben die neuen Auszubildenden der Behörde für Geoinformation, Landesentwicklung und Liegenschaften (GLL) Oldenburg inzwischen hinter sich. Zum 1. August stellte die GLL Oldenburg elf neue Lehrlinge mit dem Berufsziel Vermessungstechniker ein, mit Emrüllah Jcöz und Dario Sterrenberg zwei am Standort Varel, an dem insgesamt 35 Mitarbeiter im einstigen Katasteramt tätig sind.

Reinhard Krumbholz, der Leiter der GLL Oldenburg, begrüßte die neuen Auszubildenden am Standort der Behördenleitung in Oldenburg und erläuterte ihnen die Struktur, Organisation und Aufgaben der Großbehörde. Ein erster Rundgang durch die Abteilungen des Behördensitzes ermöglichte eine erste Orientierung und führte zu ersten Kontakten mit den Mitarbeitern. An diesem ersten Tag hatten auch die verantwortlichen Ausbilder der Behörde die Möglichkeit, ihre „Schützlinge“ kennen zu lernen. In Varel nimmt Heiner Beilken die Aufgabe des Ausbilders wahr.

In den folgenden drei Jahren werden die jungen Leute sowohl in ihren jeweiligen Behörden als auch zentral als Vermessungstechniker ausgebildet. In den vergangenen Jahren haben sich die Chancen auf eine Übernahme der Lehrlinge nicht verbessert. Einige Vermessungstechniker erhalten Zeitverträge, andere nehmen nach der Ausbildung ein Studium auf.

Ausbildung zum Vermessungstechniker dauert drei Jahre

Die Ausbildung zum Vermessungstechniker dauert drei Jahre. Neben einem guten Schulabschluss sind Interesse an Mathematik, Arbeit mit Karten und Plänen, Umgang mit Computern, gutes Seh- und Farbunterscheidungsvermögen, gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Genauigkeit und Sorgfalt sowie Teamgeist erforderlich.

Die Azubis lernen, im Außendienst die Formen der Erdoberfläche zu vermessen und die Ergebnisse durch Berechnungen weiter zu bearbeiten. Auch die Bereitstellung dieser Daten in Form digitaler Karten und Pläne ist Bestandteil der Ausbildung. Eingesetzt werden modernste Messgeräte bis hin zur Satellitennavigation (GPS).

Die Lehrlinge besuchen während der drei Jahre ein- bis zweimal in der Woche die Berufsschule. Zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres wird eine Zwischenprüfung abgelegt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.