• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

TRADITION: Kein gutes Jahr für Landwirte

28.09.2005

Die Erntekrone, mit der der Landvolkverein Cleverns gestern das Kreishaus schmückte, spiegele das schlechte Jahr allerdings nicht wieder. „Sie wird jedes Jahr schöner“, dankte Ambrosy dem Landvolk.

Er betonte, dass Friesland ohne die Landwirte, die als Landschaftspfleger die Kulturlandschaft erhalten, nicht zu denken sei. Die Landwirtschaft sei außerdem ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor in der Region: Laut Seetzen „dreht sie 120 bis 140 Millionen Euro vor Ort“.

„Sie hätten ein besseres Jahr verdient“, sagte Ambrosy mit Blick auch auf die EU-Agrarreform, die die Landwirte vor enorme Umstellungen stellt. Er sicherte den Landwirten die Unterstützung des Kreises zu: „Wir tun, was machbar ist.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insbesondere hohe Lohnkosten beschäftigen die Landwirte. „Wir könnten eine Menge Arbeitskräfte brauchen – aber wir können sie nicht bezahlen“, sagte Landvolk-Geschäftsführer Manfred Ostendorf. Das komplizierte Verfahren, mit dem etwa für polnische Saisonarbeiter in Polen die Sozialversicherung zu zahlen sei, „ist für uns Landwirte nicht nachvollziehbar“.

Für Unterstützung für ein Hauswirtschaftsprojekt der Landfrauen in Grundschulen warb Mary Eilers von der Kreisarbeitsgemeinschaft der Landfrauen. Die Landfrauen wollen Kindern in der dritten und vierten Klasse über Projektunterricht gesunde Ernährung nahe bringen.

Der verregnete Sommer

bescherte nur durchschnittliche Getreidequalität

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.