• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Könige und Knuddelbären

05.12.2018

Sanderahm blüht auf: Nachdem im Frühling das Trafohäuschen am Ortseingang mit einem Motiv aus der Natur zu einem echten Hingucker geworden war, pflanzte der Bürgerverein jetzt 500 Narzissenzwiebeln, ergänzt durch zwei „Pfaffenhütchen“, auch Spinden­strauch genannt, die im Herbst für Farbtupfer sorgen. Und auch an einen dekorativen friesischen Willkommensgruß wurde gedacht: David Willenbücher gestaltete das Holzschild. Nachdem alles an Ort und Stelle war, ging es mit rund 25 Personen zum Grünkohlessen in das Lokal „Zur Waage“.

Wechsel in der Filialleitung der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) in Roffhausen: Die bisherige Filialleiterin Tanja Säfken wechselt in das Vertreterteam der LzO und übernimmt die Filialleitung an den Standorten, an denen die Leitung vorübergehend durch Krankheit oder Urlaub nicht da ist. Die Leitung in Roffhausen übernimmt Kevin Kasper aus Sande. Der 26-jährige Bankkaufmann arbeitete zuletzt in der Filiale in Schortens und absolvierte im vergangenen Jahr die Prüfung zum „Versicherungsfachmann IHK“. Ulf Thomas, LzO-Regionaldirektor der Privatkundenabteilung im Kreis Friesland, übergab den Staffelstab. Die LzO in Roffhausen ist eine von insgesamt zehn mit Mitarbeitern besetzten LzO-Filialen in Friesland. Hinzu kommen vier weitere SB-Filialen. In der Region hat die LzO rund ein Drittel Marktanteil und verwaltet rund 36 000 Girokonten. Die Filiale in Roffhausen zählt rund 1500 Kunden. 2019 ist ein Umzug der Filiale nach Middelsfähr geplant.

Für Farbtupfer sorgt auch der Schortenser Tourismus-, Gewerbe- und Marketingverein (TGM): In Zusammenarbeit mit Gustav Evers vom Schortenser Unternehmen AE Trade und Anja Bartels vom Blumenhaus Garlichs hat der Verein große Pflanzkübel beschafft, die vor den Geschäften in der Stadt für einen schöneren Anblick sorgen sollen. „Schöner machen statt nur schönreden“, lautet die Devise des TGM-Vorsitzenden Thomas Bruns und seiner Mitstreiter Axel Homfeldt und Arno Lewe vom TGM-Vorstand in der schon länger dauernden Diskussion um Verschönerungen im Ortskern. Deshalb stellt der TGM nun jedem interessierten Unternehmen aus Schortens einen bepflanzten Blumenkübel vor die Ladentür. Kosten entstehen den Unternehmen nicht, sie verpflichten sich allerdings, die zweimal im Jahr neu bepflanzten Kübel ansehnlich zu halten und die Pflanzen zu gießen, sagt Vorstandsmitglied Thorsten Kahla. Vor seiner LzO-Filiale an der Menkestraße hat der TGM den Auftakt der Verschönerungsaktion gemacht.

Den Erlös aus dem „Scharfe Ecke“-Cup haben Michael Ramke und Ralph Sagehorn aus Sande genutzt und der Notaufnahme des Nordwest-Krankenhauses Sanderbusch 50 Teddybären gespendet. Zwar gibt es in Sanderbusch keine Kinderstation, aber es kommt immer wieder vor, dass Kinder in die Notaufnahme eingeliefert werden. Meistens sind jedoch Oma, Opa, ein Elternteil oder ein Geschwisterkind erkrankt und müssen im Krankenhaus behandelt werden. Gut, wenn dann ein Kuscheltier als Freund Halt gibt. In Sanderbusch wird der plüschige Geselle nicht nur bei Kindern in Notsituationen zum Einsatz kommen, sondern soll auch bei Senioren Trost spenden. „Stofftiere oder Puppen machen demente Patienten zugänglicher, weil sie an tröstende Momente in der Kindheit erinnern. Sie fühlen sich sicherer, werden ruhiger und lassen uns eher an sich heran. Das erleichtert unsere Arbeit sehr“, sagt Manfred Grimm, pflegerischer Leiter der Notaufnahme. Die Trösterbären sind frei von Schadstoffen, schwer entflammbar, haben Sicherheitsaugen, lösen keine Allergien aus und sind maschinenwaschbar. Und sie sind garantiert ohne Kinderarbeit hergestellt worden.

 Zum ersten Mal feierte der Sportschützenkreis Jeverland seinen Königsball in Roffhausen. Als neues Mitglied richtete der Schützenverein „Olympia“ Roffhausen die Veranstaltung im Saalbetriebs „Bei Schlimgen“ aus. Das Team um Birgit und Thomas Schlimgen sorgte dafür, dass alle Gäste gut versorgt zu der Musik der „Music Brothers“ Malte und Benedikt bis spät in die Nacht feiern konnten. Kreispräsident Manfred Ideus und Vereinspräsident Michael Marohn hießen die Königshäuser der Vereine aus dem Kreisverband willkommen sowie viele Abordnungen und Ehrengäste. Nachdem Ideus das alte Königshaus verabschiedet hatte, folgte die mit Spannung erwartete Proklamation des neuen Königshauses. Kreiskönigin wurde Sylvia Wolters vom Schützenverein Accum. Keno Merkel (SV Olympia) ist neuer Jugendkönig. Den Titel „Schützenkönig des Kreisverband Jeverland“ erkämpfte sich Bernd Kothe, ebenfalls vom SV Olympia. Bevor bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert wurde, überreichte der Kreissportleiter Henning Wolff Wanderpokale an Angelika Wolff und Andreas Tieste.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.