• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Königshaus und goldene Ehrennadel

28.07.2009

Ein neues Königshaus haben die Vareler Schützen. Es sind Thomas Kittel als Jugendkönig, Herbert Schäfer als König, Alfred Schäfer (1. Ritter) und Hans-Wolfgang Assenmacher (2. Ritter). Ermittelt wurde das Königshaus am Wochenende auf dem Luftgewehrschießstand des Schützenvereins (zehn Meter, drei Schuss, der höchste Ring zählt). Zum Königsfrühstück in der „Linde“ in Rallenbüschen wurde das Königshaus vom Präsidenten Hans-Joachim Seweron vorgestellt. Zu den Gratulanten zählten auch Bürgermeister Gerd-Christian Wagner und Schützenkreis-Präsident Hansi Kater.

Weiter herrscht Unklarheit, ob und wie der Schützenverein den Schießstand in Streek weiter nutzen kann, berichtete Seweron. Wegen der Lärmbelästigung hatten Anlieger protestiert. Gegenwärtig warten die Schützen nun auf eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts (die NWZ berichtete), die nach Sewerons Worten im nächsten Jahr fallen könnte. Vorläufig dürfen die Schützen den Pistolenschießstand dreimal in der Woche nutzen (dienstags, donnerstags und freitags 17 bis 20 Uhr). Nur ein kleiner Teil der 58 Mitglieder des Vereins mache davon Gebrauch, sagte Seweron. Er bedauerte, dass es noch keine Einigung mit den anderen Schützenvereinen aus der Region für einen gemeinsamen Schießstand gebe. Das bedauert auch Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, „denn wir sind eigentlich dazu gekommen, dass es Sinn macht“, erinnerte er an die Diskussion, als der Schützenverein Varel schon einmal wegen der zu erfüllenden Auflagen am Schießstand vor dem Aus stand. „Wir haben Flächen, die sich

anbieten“, nannte Wagner das Kasernengelände. Die städtischen Gremien werden sich damit befassen. „Es macht Sinn“, ist auch Schützenkreis-Präsident Hansi Kater überzeugt. Im Moment sehe er die Bereitschaft bei den Vereinen indes nicht. Unabhängig davon gab es noch eine Auszeichnung für den Präsidenten des Vareler Schützenvereins. Hans-Joachim Seweron erhielt die goldene Ehrennadel des Oldenburger Schützenbundes.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine nicht erwartete Resonanz konnte die DLRG Ortsgruppe Varel bei ihrem erstmals im Vareler Freibad durchgeführten „Candle-Light-Schwimmen“ verbuchen. Fast 200 Besucher hatten den Weg in die beliebte Anlage gefunden und nutzten bis 1 Uhr die Gelegenheit, einmal bei Nacht in das kühle Nass zu springen. Bei trockenem warmem Wetter und 23 Grad Wassertemperatur kostete dies auch keine Überwindung. Von der DLRG durch bunte Lichterketten in ein romantisches Licht getaucht, bot sich den Anwesenden ein stimmungsvolles Bild. Das THW hatte das Becken ausgeleuchtet, damit es nicht zu „Aufschwimmunfällen“ kommen konnte und die DLRG wartete mit Bier und Bratwurst sowie das Team von „Gleis 11“ als Betreiber des Kiosk mit Wein und weiteren Köstlichkeiten auf. Das Schwimmen bei Dunkelheit, Musik und Bewirtung kamen bei den Gästen gut an und Veranstalter als auch Gäste waren sich einig, dass es im nächsten Jahr eine Wiederholung geben muss und sicherlich auch geben

wird. Lob gab es auch seitens der Stadt Varel, vertreten durch Antje Schönborn, die das Engagement der Rettungsschwimmer würdigte. Die Resonanz der Bevölkerung zeige eindrucksvoll, wie wichtig den Varelern ihr Freibad sei, sagte Sprecher Peter Wilken (DLRG).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.