• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Kooperation und Spende

19.05.2011

Zusammen mit der Brieftaubenreisevereinigung Wilhelmshaven-Friesland wurde jetzt mit 2450 Tauben in Haiger (ca. 30 km südöstlich von Siegen) der 4. Preisflug durchgeführt. Von der Brieftaubenreisevereinigung Friesenland waren 1490 Tauben dabei. Die schnellste Taube der Brieftaubenreisevereinigung Friesenland traf bereits um 11.03 Uhr bei der SG Becker-Austen in Schortens ein. Sie erreichte eine Fluggeschwindigkeit von 86 km/h. Die weiteren erfolgreichen Züchter waren: Andreas Stemmer (Hooksiel), Rudolf Schlotmann (Wittmund), SG Bussmann-Batruch, SG Gebauer-Hondong (Jever), Dieter Janssen (Horsten), Peter Ostendorf (Horsten), Karl Wilts (Schortens), Horst Müller (Jever) und Gerd Lehmann (Schortens). Am Sonnabend, 21. Mai, erfolgt der 5. Preisflug von Butzbach (350 km).

Einen besonderen Blumenstrauß durften Manfred Pfaus, Geschäftsführer der GPS, und Lothar Steinbach, Leiter der Werkstätten in Jever, zur Eröffnung des neuen Werkstattgebäudes im Barkeler Busch entgegennehmen. Peter Torkler (ovales Bild, von rechts) übergab Steinbach ein Gemälde der Schortenser Künstlerin Christiane Keweritsch, das sie zur Einweihung des neuen Gebäudes gestiftet hat. Entsprechend der Ausrichtung auf Garten- und Landschaftsbau soll das Bild nicht nur die Wände schmücken, sondern auch darauf hinweisen, dass alles, was die Beschäftigten anfassen, blühen möge.

Anfang März startete der Heidmühler FC beim 24-Stunden-Schwimmen in Wilhelmshaven zur Unterstützung des Vereins für kommunale Prävention. Die Schwimmsparte hatte zu Patenschaften aufgerufen, um das Gesamtergebnis der Aktiven aus dem Jugend- und Erwachsenenbereich zu honorieren. Vier Unternehmer aus Schortens, Anja Rieken, Marco Gerth, Uwe Coordes und Axel Homfeldt, unterstützten die Schwimmer mit jeweils 100 Euro. Nun überreichten die Sponsoren die Summe an Christoph Hartz und Claudia König. Sigi Hirsch dankte den Unternehmern.

Zusammenarbeit macht stark und setzt neue Energien frei. Nach diesem Motto haben drei IT Unternehmen aus der Region, die alle bundesweit mittelständischen und Großunternehmen Lösungen im Bereich der Informationstechnologie anbieten, sich entschlossen, aus einer bisher punktuellen Zusammenarbeit eine ständige Kooperation zu machen. Mit exakt abgestimmten Lösungen aus einer Hand wollen die drei Unternehmen ihre Kompetenzen bündeln und sie den Kunden als komplettes Lösungspaket aus einer Hand anbieten. So bietet das Westersteder Unternehmen BSH, eine Tochtergesellschaft der Münchner Allgeier Holding, schwerpunktmäßig für etwa 600 Unternehmen bundesweit die nötigen IT Infrastruktur einschließlich der Serviceleistungen für den Betrieb an. Ergänzt werden können diese Leistungen durch die Schulungsprogramme der Roffhausener Firma TBG, die in ihren Schulungszentren Mitarbeiter gezielt auf die eingerichtete Hardware schulen kann. Mit Seminaren zu elektronischer Kommunikation und Kommunikationsstrategien, Schulungen zu Vermarktungsstrategien über das Internet und Ausbildung zum Aufbau von Online Shop Systemen vervollständigt das Vareler Unternehmen EKM Consult das Angebot. „Wir haben bisher an einzelnen Stellen schon zusammengearbeitet. Bei durchaus unterschiedlichen Aufgabenstellungen haben wir immer wieder feststellen müssen, dass es viele Bereiche gibt, in denen sich die drei Unternehmen ideal ergänzen und eine Zusammenarbeit nicht nur unseren Kunden zu Gute kommt, sondern auch für alle drei Unternehmen nur Vorteile hat“, fasst Georg Tönjes, Geschäftsführer der TBG die Zielsetzung der Kooperation zusammen.

Ein Vierteljahrhundert ist es her, dass sich die Schüler der früheren 9b der Hauptschule Sande zum letzten Mal sahen. Die Entwicklungen der einzelnen Klassenkameraden kennenzulernen, in Anekdoten zu schwelgen, das fanden die meisten spannend, einer war dafür sogar aus Frankreich angereist. Organisiert wurde das Treffen von Marc Wichards. Für das Gruppenbild fand sich auf dem Schulhof noch der richtige Platz, genau wie damals beim Klassenfoto zum Schulabschluss. Dann ging es in ein örtliches Lokal, wo bis tief in die Nacht hinein geklönt wurde.

Bei strahlendem Sonnenschein feierte der Verein der Grafschafter das Maibaumaufstellen und beglückwünschte hierbei die Gewinner des Luftballonwettbewerbes des vorjährigen Brunnenfests: 3. wurde Johanna Sicking, 2. Luca Marie Tsiglikiotis und 1. Samara Ströver. Zu gewinnen gab es einen Gutschein für die Spielscheune Bullermeck, einen Gutschein für das Bowling Center Heidmühle und einen Gutschein für das Aquatoll.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.